B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 

Vorsicht: Betrugsabsicht über PN!

original Thema anzeigen

 
08.10.08, 16:15:44

Zietenhusar

geändert von: Zietenhusar - 08.10.08, 17:46:53

Mir wurde von einem Mitglied des Forums mitgeteilt,

daß ihm ein ihm nicht bekannter User eine Nachricht mit Angeboten hat zukommen lassen. Dieser User ist ein in vielen (Militaria-)Foren namentlich bekannter Betrüger.

Ich bitte deshalb jeden, genau zu prüfen, von wem er kontaktiert wird. Des weiteren bitte ich die Angeschriebenen, nicht auf die verlockenden Angebote einzugehen. Die Angebote variieren mit den Kerninhalten der verschiedenen Foren. Neben Kampfflugzeugen, Panzern und Schiffen, hochpreisige Orden und Ehrenzeichen, versuchte er es in unserem Fall mit Dolchen aus der Zeit des 2. WK und mit japanischen Blankwaffen.
Wer Geschäfte mit diesen Herrn macht ist immer auf der Verliererseite!

Der entsprechende User wurde sofort nach Bekanntgabe aus dem Forum entfernt. Wer angeschrieben wurde/wird und sich nicht sicher ist, ob eine Betrugsabsicht vorliegt, den bitte ich um eine Nachricht.

Gruß,
Thomas
08.10.08, 17:34:37

corrado26

danke für den Hinweis. Mich hat der Meister kontaktiert und WK II-Dolche und Japanklingen angeboten. Da mich Derartiges nicht interessiert und mir solche mails aus dem Ostblock sowieso nie geheuer sind, habe ich das sofort gelöscht.
Gruß
corrado26
08.10.08, 22:17:46

Koppel71

Ich wurde auch angeschrieben, er soll mal Fotos und Preise senden.werden sehn.
08.10.08, 22:46:01

Koppel71

So Sein Vorwort zum Angebot.XXXXXXXXXXXXXXX
Hallo Mr Berg:

Danke für Ihre Antwort. Um ehrlich zu sein, bin ich nicht ein typischer Sammler. Wie ich sagte, bevor einige der Einzelteile, die ich als Zahlung für meine archivalische Forschungsarbeit habe. Aber einige von ihnen, die ich personaly gefunden habe. Gelegentlich nehme ich meinen Metalldetektor und ermittele einige Orte des historischen Interesses und der lokalen Schlachtfelder. Ich schicke Ihnen einige Fotos, die ich während meiner ermittelnreisen bildete. Ich hoffe, dass Sie sie mögen. Aber mein Hauptinteresse ist archivalische Forschung, Segeln und Wracktauchen. Die ist meine Hauptneigung. Wie ich sagte, bevor mein Hauptinteresse archivalische Forschung, Segeln und Wracktauchen ist. Vor einigen Jahren fanden ich und meine Freunde vom polnischen Seemuseum ein Wrack des englischen Merchantman " General Carleton von Whitby" welches 1787 in der Ostsee sank. Ich bildete eine umfangreiche archivalische Forschung Whitby und London-in den Archiven. Wie ich
erwähnte, bevor ich einige Freunde im nationalen Seemuseum und im Verteidigungsministerium hatte.

O.K., kann ich den ersten SS-Dolch für 320 Euro und den zweiten SS-Dolch (Ernst Roehm) für Euro 380 verkaufen. Was denken Sie an solche Preise? Ich denke, dass es für Sie annehmbar sein könnte. Sowieso bin ich nach meiner Ferienzeit in dominikanischem Repräsentanten. wo ich normalerweise tauche und mein Forschungsetat wird sehr im Augenblick begrenzt. Aber ich bin auch kurz vor meiner folgenden archivalischen Forschungsreise nach Spanien. Ich habe einen Freund, der Jefe Departamento de Referencias in Archivo allgemeinem De Simancas ist und er wird sehr bald zurückgezogen werden. Und ich denke, dass ich die letzte Gelegenheit habe, einen Zugang zu den Abschnitten zu erhalten, die normalerweise für die anderen Leute geschlossen werden. So traf ich eine Entscheidung, um einige der Einzelteile von meiner Ansammlung zu verkaufen und Entdeckung jemand arbeite ich zukünftig zusammen. Ich hoffe, dass wir die guten und langfristigen Verhältnisse aufbauen
können. Wie eine Zahlungsweise ich die Banküberweisung bevorzugen. Da eine Anlieferungsmethode ich die empfohlene Eilbotepost wie DHL oder UPS bevorzugen, während sie uns die Möglichkeit geben, um das Paket online aufzuspüren. Wenn Sie wünschen, kann ich meinen EU-Paß und EU-Führerschein auch schicken Ihnen. Heißen Sie alle fürs Erste gut.

Ich warte Ihre Antwort.
Das ganzes Beste.
Pawe³
Shipwrecks.Research271275@yahoo.com
09.10.08, 08:44:57

Zietenhusar

Hallo Koppel,

das ist seine Standartantwort. Immer der selbe Text seit 2 Jahren. Nur nicht drauf eingehen.
Bitte auch mal die Suchfunktion von Online-Suchmaschinen benutzen, es steht mittlerweile viel zum Thema geschrieben. Als Suchwort einfach mal seine Emailadresse eingeben.

Gruß,
Thomas
12.10.08, 18:24:07

felixsilurus

Hallo zusammen,
ich habe das heute erst gelesen. verdammt ich bin auch darauf reingefallen.
Sein Name ist Pawel Nowak.
Hier sind die Kontakt Adressen, die er mir gegeben hat.
Ich werde schauen ob sich da rechtlich was machen lässt.

My full name: Pawel Nowak
Name of the bank: Bank Millennium S.A.
Bank account number in IBAN format: PL37116022020000000086279795
Bank Swift Code: BIGBPLPW

Address of the bank:
Bank Millennium S.A.
(Departament Bankowosci Detalicznej)
Al. Jerozolimskie 123A
02-017 Warszawa
Poland

Meine Postsendungadresse, die Sie im Bankbüro benötigen können:

Pawel Nowak
Ul. Piastowska 20/41 (street's name)
97-500 Radomsko (code and city)
Poland

Es ist eigentlich schade dass es immer wieder so schwarze Schafe gibt.
12.10.08, 22:31:36

Ostasiat

Hallo Kollegen,

dieser Mensch namens Pawel Nowak, wenn es denn wirklich sein richtiger Name ist, hat auch schon in den USA sein Unwesen getrieben und zwar auf die gleiche Art und Weise wie er es hier jetzt durchzieht bzw. versucht. Also, ich bin bei diesen ganzen Internetgeschäften immer sehr vorsichtig und kann nur davon abraten, insbesondere bei völlig unbekannten Personen. Ich arbeite lieber nach der guten alten Methode : ich will zuerst sehen was ich kaufe und dann wird bezahlt.
Ostasiat
13.10.08, 16:32:27

thüringer

Hallo!

Ich habe gerade diese Mail von Egun bekommen :
Ein anderer Benutzer möchte Kontakt zu Ihnen aufnehmen
****************************************************

Ich habe dieses 1950854 zu. Ich kann ihn an Sie für einen besseren Preis verkaufen. informieren Sie mich bitte, wenn Sie interessiert.

****************************************************
Sollten Sie diese eMail irrtümlich erhalten
haben, schreiben Sie bitte an webmaster@egun.de.


der Adressat: TRETEC <tresortechnik@tretec-tresor.de>
ist vermutlich geklaut. :mad: :mad: :mad:

Was meint Ihr?
Tschüß
Roland
13.10.08, 17:25:38

mario

Hallo Roland,
laß das Teil Dir zur Ansicht schicken, bei gefallen wird bezahlt.
Gruß Mario
13.10.08, 17:35:15

Zietenhusar

geändert von: Zietenhusar - 13.10.08, 17:35:49

Zitat von mario:
...laß das Teil Dir zur Ansicht schicken,...


Ach watt,

da kommt eh nichts bei 'rum. Solche Leute haben entweder gar nichts anzubieten, oder Fälschungen. Die damit verbrachte Zeit ist viel zu schade.

Mein Rat: Ignorieren, oder gegebenenfalls bei der jeweiligen Plattform melden.

Gruß,
Thomas
 
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder