B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

HerzogtumAnhalt

(Mitglied)

Dieses ist eine weitere Blankwaffe, welche ich in den USA erwerben konnte.

Jetzt geht erstmal die Recherche los. Ich habe schon beide Namen und Regiment
gefunden nur noch nicht wo und wie sich beide Namen gekreuzt haben.
Ich bleibe allerdings dran, und werde Euch auf dem laufenden halten.

Viel Spaß beim anschauen.


Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde e. V.

Suche alles zum Herzogtum Anhalt - Albrecht der Bär - sowie zum Infanterie Regiment 93

Herzogtum.Anhalt@icloud.com
05.10.22, 16:26:34

HerzogtumAnhalt

(Mitglied)

Und noch ein paar weitere Fotos…


Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde e. V.

Suche alles zum Herzogtum Anhalt - Albrecht der Bär - sowie zum Infanterie Regiment 93

Herzogtum.Anhalt@icloud.com
05.10.22, 16:28:56

joehau

(Mitglied)

Einen sehr schönen Säbel hast du da !

05.10.22, 20:23:04

infanterieoffizier

(Mitglied)

Glückwunsch, ein tolles Stück

05.10.22, 22:00:58

YYY

(User)

Sehr schön !

04.12.22, 18:21:54

HerzogtumAnhalt

(Mitglied)

Hier meine kleine Recherche:

Geschenk Looz an Haarmann

Graf Looz ist relativ einfach zu finden, es gab nur sehr wenige Träger dieses Namens. Da wir über einen Artilleriesäbel reden, muss auch zwingend Schenkender und / oder Beschenkter in der Artillerie gedient haben. Da bleibt nur ein Graf Looz als Schenkender übrig:

Friedrich Adolf Graf von Looz-Corswarem,
geb. Weide 11.08.1879, gest. Honnef 27.02.1957
1900 Lt im FeldArtRgt 7, 1914 Hptm, FeldArtRgt 22, später bei der Flak, nach dem 1. WK Major a.D.
Bekannte OuE: EK1, Bay. MVO 4.Kl.m.Schwertern (13.05.1918)

Der Beschenkte, Haarmann, muss in irgendeinem Zusammenhang mit Looz gestanden haben; gemeinsamer Dienst in derselben Einheit, gemeinsame Teilnahme an Lehrgängen usw.
Folgend wurde der Weg des Grafen Looz anhand der Ranglisten rückwärts verfolgt und im Jahr 1901 trafen sich beide in demselben Regiment an. Looz und Haarmann dienten beide im 1. Westfälischen FAR 7. Haarmann in der 2. Reitenden Batterie, Looz in der 2. Batterie. Beide sind fast zeitgleich 1900 Leutnant geworden.

Nun wurde der weitere Lebensweg Haarmanns vorwärts verfolgt.

Martin Albert Haarmann,
geb. Witten 24.02.1877, gest. 07.08.1953
1900 Lt im FeldArtRgt 7, 18.10.1909 OLt, 01.10.1913 Hptm, im Krieg u.a. beim Landwehr-FeldArtRgt 254, nach dem 1.WK ebenfalls Major a.D.
Bekannte OuE: Bad. Zähr. Löwe Ritter 2 mit Eichenlaub und Schwertern (24.11.1917)


Noch ein Anekdötchen dazu:
„Friedrich Arnold Graf von Looz-Corswarem (1879-1957) trat im September 1935 in die Hüttenschenke, stellte sich in strammer Haltung an die Tür, erhob die Hand zum Deutschen Gruß und sagte: "So hoch steht das Wasser im Rhein!" Looz war laut Gestapobericht dafür bekannt, dass er die Hand nicht zum Gruß erhob oder gar "Heil Hitler" sagte; er beantwortete den Gruß stets mit "Guten Tag". Looz war ein eifriges Stahlhelm-Mitglied und als "reaktionär" bekannt. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.“
(Quelle: LHAK 441, Nr. 28239, 65)


Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde e. V.

Suche alles zum Herzogtum Anhalt - Albrecht der Bär - sowie zum Infanterie Regiment 93

Herzogtum.Anhalt@icloud.com
16.12.22, 11:06:25

fritz1888

(Moderator)

Sehr schön recherchiert.
Einen kleinen Beitrag kann ich auch noch leisten, denn wahrscheinlich handelt es sich beim Autor dieser Regimentsgeschichte um den Träger des Säbels.
Haarmann: "Geschichte des 1. Westfälischen Feldartillerie-Regiments Nr. 7 von 1816-1916", Berlin 1916, Mittler und Sohn

17.12.22, 06:17:25
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder