B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

schwekapi

(Moderator)

Hallo,

im Moment bin ich gerade wieder am Übersetzen eines schwedischen Textes. Es handelt von den Unterschieden bei Infanterie- und Dragonergewehren in der Steinschlosszeit in Schweden. Für mich ein hochinteressantes Werk. Nun habe ich aber einen schwedischen Fachbegriff an einem schwedischen Infanteriegewehr gefunden, der mir überhaupt nicht bekannt ist. Es handelt sich um den schwedischen Begriff "kräfva - heute nur noch kräva". Aus dem schwedischen übersetzt heißt es "Kropf". So sieht das Teil ja auch aus. (Bilder davon sind angefügt.) Gibt es dazu einen deutschen Fachbegriff?

Es handelt sich bei dem Beispiel um die Muskete m/1692.

Ich freue mich auf rege Antworten.

Ist das auch bei Gewehren anderer Länder zu finden, oder ist das eine typisch schwedische Bauart?


Gruß vom alten Schweden,
Thomas
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Liebe des Volkes ist meine Belohnung.
Wahlspruch von König Carl XIV. Johan
14.02.22, 04:11:16

corrado26

(Super-Moderator)

Ich kenne dafür keine deutsche Bezeichnung, würde es aber, da es sich um eine Verdickung handelt, als "Kropf" übersetzen.

14.02.22, 08:25:32

schwekapi

(Moderator)

Vielen Dank für dir schnelle Antwort.


Gruß vom alten Schweden,
Thomas
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Liebe des Volkes ist meine Belohnung.
Wahlspruch von König Carl XIV. Johan
14.02.22, 14:06:16

ral6014

(Mitglied)

Ein interessantes Gewehr mit einem ungewöhnliche Detail. Das habe ich an vergleichbaren mitteleuropäischen Waffen tatsächlich noch nie gesehen, von daher wüsste ich auch nicht, was es da für eine Fachbezeichnung für geben sollte außer eben "Kropf", was ja auch sehr passend ist. Schwedische Waffen sind irgendwie schon etwas eigen.

04.05.22, 21:14:44
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder