B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Osdum

(User)

Hallo,

Ich habe gerade dieses Säbel gefunden (Blücher 1811 ) nicht datiert und
kann die Bedeutung des Regiments nicht finden, und marks, können Sie mir helfen bitte? ...

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Grüße,
Manuel



14.05.20, 10:23:58

ulfberth

(Moderator)

26. Landwehr-Regiment.

(D.H. = Dieter Heich?) SCHERZ!

5 Eskadron?

Waffe Nummer 14


www.seitengewehr.de
14.05.20, 11:38:39

Osdum

(User)

Vielen Dank!! lachen

Diese Markierungen sind typisch für 1820? lesen

14.05.20, 12:21:52

ulfberth

(Moderator)

Der Stempel ist m. E. zeitlich nicht klar zuordenbar. Die Bezeichnung N14 kann durchaus aus den 1820er Jahren stammen. Hingegen fand der LWR-Stempel noch bis in die 1860er Jahre Verwendung. Vom Typus passen die 3 Stempel irgendwie nicht zusammen.


www.seitengewehr.de
15.05.20, 00:19:57

Osdum

(User)

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Die Wahrheit ist, dass ich denke, der Säbel ist falsch. Die Oberflächen sind sehr hässlich. traurig















15.05.20, 08:53:27

leila100

(Mitglied)

Hallo,

ich denke doch, dass der Säbel original ist. Vermutlich wurde mit einer Säure die Oberfläche vom Flugrost befreit.
Der Säbel ist preußisch, die Scheide eine englische Fertigung (Hersteller und Form der Scheide weisen darauf hin).
Vermutlich wurde der Säbel mit der Scheide erst in neuerer Zeit versorgt.

Gruß Ingo


15.05.20, 12:21:56

joehau

(Mitglied)

Der Truppenstempel auf der Scheide könnte für
14th Light Dragoons, B Squadron, 40th Light Cavalry Trooper's Saber
stehen.

17.05.20, 21:41:41
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder