B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

vonmazur

(Mitglied)

Grüß Alle;


Mein japanischer Lieblingskarabiner Typ 44 und seine Mündungskappe. Sehr selten, auch in den USA..

Letzte Modell, 3te typ, von Nagoya, um 1941. Kal. 6,5 Jap. Gleichnummert.

Dale


"hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerne brast."
24.08.19, 05:16:42

Koppel1944

(Mitglied)

Glückwunsch!
Ein schönes und seltenes Stück.

24.08.19, 09:34:17

vonmazur

(Mitglied)

Koppel: Danke! Sie haben recht um diese Mündunkappe!!


"hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerne brast."
24.08.19, 16:27:33

vonmazur

(Mitglied)

Ganzer Karabiner...


"hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerne brast."
24.08.19, 20:56:40

vonmazur

(Mitglied)

Grüße

Seit ich diesen Typ 44 im Jahr 2019 gepostet habe, wurden die anderen Varianten gefunden und gekauft. Alle in Alabama aus verschiedenen Quellen.

Die Hauptvariante ist die Bajonettbefestigung und ihre Befestigungsmethode.

Am schwierigsten zu finden und zu kaufen ist das zweite Modell. Nur einige Tausend wurden im Kokura Arsenal hergestellt.

Die meisten erhaltenen Beispiele japanischer Waffen sind in den USA zu finden.

Aus offensichtlichen Gründen wurde der Krieg im Pazifik von vielen Amerikanern geführt, die es liebten, Kriegsbeute nach Hause zu bringen.

Dale


"hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerne brast."
16.05.21, 06:13:47

joehau

(Mitglied)

Zitat von vonmazur:
...wurde der Krieg im Pazifik von vielen Amerikanern geführt, die es liebten,
Kriegsbeute nach Hause zu bringen.


In diesem Fall haben es die Souvenirjäger gut gemacht,
es hat die Karabiner vor der Vernichtung gerettet.

16.05.21, 18:16:17

Koppel1944

(Mitglied)

schönes Stück!!! prima

16.05.21, 18:23:26

vonmazur

(Mitglied)

Das letzte Modell Typ 44 Mündungskappe.

Dale


"hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerne brast."
17.05.21, 07:56:17
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder