B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

korseke1950

(Mitglied)

Das Bajonett von damals bis jetzt. Ausstellung im Königlichen Armeemuseum in Stockholm, November 1976.
Schwedischer Waffensammlerverein
(Svenska Vapenstiftelsen - SVEVAP) (= Hrsg.)
4. Auflage, Hägersten (Schweden), 1993
Broschur, keine Seitenangabe für Textseiten, einige Seiten mit S/W-Zeichnungen plus 32 S/W-Tafeln mit 315 Stücken
Sprache: deutsch
Preis: antiquarisch

Trotz seines Alters ist es gerade für den deutschsprachigen Leser heute durchaus noch von Interesse, da einen Vielzahl von Modellwaffen abgebildet und kurz beschrieben werden.


01.09.09, 10:13:59

korseke1950

(Mitglied)

Gefälschte Blankwaffen. Galvanoplastische Kopien – Probleme der Authentizität
Band 2 der Reihe Kunst und Fälschung
Ilse Baer, Peter Bloch, u. a. (Hrsg.)
K & A Fachbuch-Edition, Hannover 1980
Broschur, 83, (1) Seiten, Vielzahl an S/W-Abbildungen
Preis: antiquarisch

Wohl schon seit Jahrhunderten das leidige Thema des ernsthaften Sammlers. Auch Fälschungen von Blankwaffen bilden da keine Ausnahme, auch wenn es sich hier um entsprechende Berichte zu eher kostbaren Stücken und nicht um Waffen aus der Modellzeit handelt. So wird u. a. sehr ausführlich das gut dokumentierte Fällscherkomplett Kahlert – Konrad behandelt.


01.09.09, 10:15:45

korseke1950

(Mitglied)

European Swords
Bull, Stephen
Shire Album 298, Buckinghamshire, U. K., 1994
Broschur, 32 Seiten, Vielzahl an S/W-Abbildungen
Sprache: englisch
Preis: antiquarisch

Ein hübsches Bildheftchen, welches sehr gerafft die Entwicklungsgeschichte der europäischen Hieb- und Stichwaffen bietet.

01.09.09, 10:17:40

korseke1950

(Mitglied)

Swords and Daggers
J. F. Hayward
Victoria & Albert Museum. London, 1963
Broschur, 12 Seiten, 46 S/W-Tafeln
Sprache: englisch
Preis: antiquarisch

Prunkvolle Schwerter, Degen, Rapiere und Dolche aus dem Bestand des Victoria & Albert Museum in London werden bildlich ausgezeichnet, textlich nur kurz vorgestellt.


01.09.09, 10:18:44

korseke1950

(Mitglied)

Il Museo Stibbert a Firenze, Band 1
Henry Russel Robinson
Electa Editrici Milano, o. J. (1973)
Festeinband, 250 Seiten, 236 Farb- und S/W-Abbildungen
Sprache: italienisch
Preis: antiquarisch

Das Museum Stibbert in Florenz ist wohl hinsichtlich historischer Waffen mit eines der umfänglichsten Europas. Band 1 beschreibt die Waffen und Rüstungen des Orients, Japans und Chinas, die sich in dieser vorzüglichen Sammlung befinden. Auch den betreffenden Blankwaffen dieser Territorien wird die gebührende Aufmerksamkeit mit beschreibenden Texten und Abbildungen geschenkt. Die Waffen stammen aus dem Zeitraum 16. bis 19. Jahrhundert. Leider ist die italienische Sprache für den unkundigen deutschen Leser ein arges Hindernis. Die sehr schönen Abbildungen entschädigen das aber zum Teil.


01.09.09, 10:28:41

korseke1950

(Mitglied)

Naval Edged Weapons: In the Age of Fighting Sail 1775-1865
Sarah C Wolfe
Chatham Publisher, London, Stackpole Books, Pennsylvania, 2006
Festeinband mit Schutzumschlag, 120 Seiten, Vielzahl an Farb- und S/W-Abbildungen
Sprache: English
ISBN-10: 1861762453
ISBN-13: 978-1861762450
Preis: ca. 35.00 $

Es werden typische Marineblankwaffen (vorrangig Säbel, einige Piken und Äxte) der nordamerikanischen Navy und deren Vorbilder der Royal Navy vorgestellt.

03.09.09, 23:08:47

korseke1950

(Mitglied)

Waffen des Orients
Albrecht Beidatsch
Schuler Verlagsgesellschaft München, 1974
Flexibler Einband mit Schutzumschlag, 159 Seiten, 64 Farbtafeln
Preis: antiquarisch

Es handelt sich hier um eine Übersetzung aus dem Italienischen, die einen Gesamtüberblick zu Blankwaffen und Rüstungen des betreffenden Territoriums gibt. Eines der wenigen bisher in deutscher Sprache erschienenen Titel zum Thema.

Inhalt
Einleitung
Herstellungstechniken der Waffen
Erzaufbereitung, Schmieden und Schweißen
Damaszieren und Pamorieren
Dekortechniken
Die Entwicklung der Waffenkunst im Orient
Waffen in Ost- und Südostasien
Das Schwert des Samurai
Schlußbemerkung
Bilderläuterungen
Bibliographie


03.09.09, 23:09:24

korseke1950

(Mitglied)

Armi in Oriente
Vianello Gianni
Fratelli Fabbri Editori, Mailand, 1966
Flexibler Einband mit Schutzumschlag, 158 Seiten, 64 Farbtafeln
Preis: antiquarisch

Die Originalausgabe, wegen der guten Ordnung ….


03.09.09, 23:09:56

korseke1950

(Mitglied)

Det kongelige partikulaere Rustkammer II
Finn Askgaard
Langkjaer Bogtryk / Offset. APS, Kopenhagen, 1988
Rotes Orig.-Leinen mit Goldpräg. (6), 330 Seiten, mit zahlr. S/W-Abb.
Sprache: Haupttext in Deutsch, teilweise Dänisch.
Preis: antiquarisch

Die Blankwaffen nehmen einen nicht unbedeutenden Anteil (115 Seiten) dieses Buches an. Es handelt sich dabei vorwiegend um Degen des 16. und 17. Jahrhundertes, welche mit Gefäß und dem oberen Teil der Klinge abgebildet und beschrieben werden, mit Maßangaben.


03.09.09, 23:10:39

korseke1950

(Mitglied)

Schwert und Spiess. Swords and Spears.
Landeszeughaus Graz
Peter Krenn
Kunstverlag Hofstetter, Ried am Inn, 1997
Broschur, 66 Seiten, Vielzahl an Farbabbildungen
Sprache: deutsch und englisch
Preis: antiquarisch

Das Landeszeughaus Graz verfügt über 2.414 Stücke Griffwaffen und 5.395 Stücke Stangenwaffen, von denen in dieser Überblicks-Publikation jedoch nur ein Bruchteil abgebildet und beschrieben wird. Der betrachtete Zeitraum: 16. bis 17. Jahrhundert.
Dieser Band erschien als dritter und letzter Teil einer kleinen Schriftenreihe, welche mit „Harnisch und Helm“ sowie „Gewehr und Pistole“ sozusagen komplett vorliegt.

05.09.09, 10:38:53
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder