Blankwaffen Forum (http://www.deutsches-blankwaffenforum.de/index.php)
-- Allgemeine Kategorien (http://www.deutsches-blankwaffenforum.de/board.php?id=3)
---- Kuriositäten und Mariagen (http://www.deutsches-blankwaffenforum.de/board.php?id=267)
Thema: Sehr alte Unbekannte Klinge mit Hersteller (http://www.deutsches-blankwaffenforum.de/topic.php?id=8316)


Geschrieben von: 39Füsilier am: 17.04.20, 17:45:54
Hallo,

in den momentanen Zeiten hat man ein wenig Zeit, mal die
Schubladen und Kisten zu durchstöbern. Dabei ist mir folgendes Stück in die Hände gefallen.
WAS IST DAS???????????????
Maße an der Angel: 13,4mm x 8,10mm
Gesammtlänge:44 cm
Klingenlänge: 23,5 cm
Hersteller: Weyersberg (Ritterkopf)
Beidseitig mit Solingen gestempelt,sowie V+B und 5
Wäre schön,wenn ihr was dazu sagen könntet,sowie das ungefähre Alter.
Grüße 39Füsilier
UND BLEIBT GESUND!!!!


Geschrieben von: joehau am: 17.04.20, 20:11:18
Der Weyersberg Königskopf, den man so landläufig aus dem
19. Jahrh. kennt, hat die Blickrichtung nach links.

Aber es kann natürlich ein sehr frühes Weyersberg Logo sein.


Geschrieben von: corrado26 am: 18.04.20, 09:17:32
Unterschiedlichste Ausformungen der Marke "Königskopf" gehen zurück auf Georg Wundes aus Solingen. Die Marke wurde dann 1774 von Weyersberg übernommen und hat auch in dieser Zeit Veränderungen erfahren.Es ist somit denkbar, dass die Klinge eventuell in der frühen Weyersberg-Epoche entstanden sein könnte. Die Buchstabenkombination würde die Datierung sicherlich vereinfachen, ist aber leider nicht deutbar.


Geschrieben von: 39Füsilier am: 18.04.20, 13:36:00
Hallo
danke für eure Ausführungen,aber was ist das für eine Klinge?
Ich kenne die eigentlich nur für einen Panzerstecher.Oder liege ich damit falsch?
Grüße 39Füsilier


Geschrieben von: dete am: 18.04.20, 13:46:00
Oder für einen Gehstock?


Geschrieben von: Jagdsammler am: 18.04.20, 17:42:54
Vielleicht hat ja auch die Familie Weck etwas damit zu tun?

Aus: Erika Schlesinger, "Die Zeichen der Messermacher-Rolle von 1684 und ihre Besitzfolge bis 1875", Band 1, Seite 271/273.

Gruß vom Jagdsammler