B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

mario

(Administrator)

Ich weiß, die Bilder sind eine Zumutung, werde wahrscheinlich keine besseren bekommen.
Der Grund, warum ich dieses Teil hier einstelle, sind ja schon genug zu sehen, ist die Parierstange. Es läuft nicht mit einen "Zapfen" aus, einfach nur gebogen.
Gruß Mario


123
16.02.21, 05:48:25

corrado26

(Super-Moderator)

Erscheint mir nicht ungewöhnlich, meiner sieht genauso aus

16.02.21, 17:17:26

Clouseau

(Mitglied)

Befinden sich Marken auf der Klinge?

16.02.21, 17:21:33

corrado26

(Super-Moderator)

bittesehr

16.02.21, 17:23:52

schwekapi

(Moderator)

Genau so ein Stück stand wohl Pate, bei der Herstellung des schwedischen Husarensäbels um 1757.

Zu finden bei den schwedischen Blankwaffen.


Gruß vom alten Schweden,
Thomas
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Liebe des Volkes ist meine Belohnung.
Wahlspruch von König Carl XIV. Johan
16.02.21, 22:53:43

Clouseau

(Mitglied)

Danke, corrado26, für die Marken,

die Frage bezog sich eigentlich auf den eingangs vorgestellten, rostigen Säbel.

17.02.21, 00:49:45

mario

(Administrator)

Hallo ,
ein schwedischer Husarensäbels um 1757 hat es schon geschafft, in neuerer Literatur über preußische Blankwaffen zu stehen.

Der Unterschied zu deinem Säbel, werden wohl auch bloß die Stempel sein. Wenn es aus der Zeit des Siebenjährigen Krieg ist, könnte man sich die einfache Form erklären.

Ich habe aber auch schon Meinungen gehört, dass ganz gerne auf schwedischen Waffen, POTZDAM und Adler nachträglich gestempelt wurden.

kann ich mir bei diesen Stempeln nicht vorstellen, aber wer weiß zwinkern

Gruß Mario




123
17.02.21, 04:34:02
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder