B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Preussen

(Mitglied*)

Guten Tag,
in der Friederizianischen Zeit führten die preussischen Jägeroffiziere Degen. Dies war auch noch bei seinem Nachfolger FW II. (1786-1797) der Fall, ich selbst habe eine solche Waffe in meiner Sammlung.
Nun lese ich bei
  • Mila, „Geschichte der Bekleidung und Ausrüstung der Kgl. Pr. Armee 1808 -1878“, § 894 [...] Offiziere: Säbel wie bei den Füsilier-Offizieren, [...]
und finde bei
  • Pietsch, „Formations- und Uniformierungsgeschichte des pr. Heeres“, S 177 die Aussage [...] Der Offizier-Degen (!) der Jäger und Schützen war bis 1889 stets der der Füsiliere. [...]
Mir stellt sich nun die Frage ob auch die Jägeroffizier den Füsilier-Säbel bereits ab dessen Einführung 1797 trugen?
Gruss
Preussen


08.08.20, 18:30:15

Preussen

(Mitglied*)

Guten Tag,

vielleicht kann ein Forumsteilnehmer, der den dritten Band C. Kling
„Geschichte der Bekleidung, Bewaffnung …“ in seiner Bibliothek hat,
mitteilen, was dieser zu meiner Frage ausführt?!

Danke und Gruss
Preussen


15.08.20, 10:03:46

ulfberth

(Zeugwart)

Das Buch sollte ich haben und kann es zum Arbeitskreis mitbringen.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
15.08.20, 13:28:20

mario

(Administrator)

Zitat von Preussen:

Mir stellt sich nun die Frage ob auch die Jägeroffizier
den Füsilier-Säbel bereits ab dessen Einführung 1797 trugen?

Gruss
Preussen


Der hier, könnte ein frühes Teil sein. um 1830 wird wohl hinkommen.(hast Du bestimmt schon in der Hand gehabt )

und vor der Auflösung der Sammlung. auch einer mit Messingscheide


Gruß Mario


123
26.08.20, 18:27:33

Preussen

(Mitglied*)

Guten Tag,
ulfberth hat mir freundlicher weise den dritten Teil von C. Kling „Geschichte der Bekleidung, Bewaffnung … Die Jäger 1744 – 1809“ zur Verfügung gestellt. Hier ist auf
Seite 79 nachzulesen, dass die Jägeroffiziere
  • Degen, Portepee und Schärpe entsprechend denen bei den Infanterie Offizieren üblichen Muster“ zu tragen haben.
  • In der Anlage 112 wird eine AKO vom 14. Dezember 1808 abgedruckt in der befohlen wird:
  • 10 [...] Die Feldwebel behalten Degen und Offizier Portepee
  • 11 [...] Übrigens tragen die Offiziere Degen und schwarze Federbüsche mit weisser Spitze.

Damit ist belegt, dass für die Jägeroffiziere nicht 1897, wie für die Offizieren der Füsiliere, der Säbel befohlen wurde. Ob überhaupt, und wenn ja, wann die Jäger wie Mila und Pietsch schreiben (s.o.), ihre Degen durch Säbel ersetzten ist noch zu klären.
Gruss
Preussen


06.09.20, 13:46:42

jaeger7-de

(Mitglied)

Zitat von Preussen:
...Ob überhaupt, und wenn ja, wann die Jäger wie Mila und Pietsch schreiben (s.o.), ihre Degen durch Säbel ersetzten ist noch zu klären.
Gruss
Preussen


Moin !

Dass sie getauscht haben sollte doch eigentlich unstrittig sein, oder ?

Die Frage ist doch allenfalls wann erfolge der Tausch der Degen gegen Säbel.

Fotografische Belege aus den 1870/80er Jahren zeigen die Jägeroffiziere und Portepeeunteroffiziere ja mit dem "Füsiliersäbel".

Ich hätte da ein dreibändiges Werk zur Geschichte der Jäger und Schützen in Preußen - ich könnte mal schauen, ob da ein Termin erwähnt wird, falls es offiziell vor 1835 erfolgte...

Gruß

jaeger7-de


Suche "alles" mit Bezug zur Jägertruppe in Preußen, Sachsen, Mecklenburg etc. (Nur keine Bayern !)
21.09.20, 14:53:04

Preussen

(Mitglied*)

Guten Tag jäger7-de,
danke für Ihren Hinweis, auch ich bin der Meinung, dass die Jägeroffiziere im 19. Jhd. bis zur Einführung des IOD n/A den/einen Säbel geführt haben. Es wäre hilfreich, wenn Sie in Ihren Unterlagen ein Datum finden das die sich widersprechenden Aussagen von Mila und Kling richtigstellt.
Gruss
Preussen


21.09.20, 16:57:12

jaeger7-de

(Mitglied)

Hallo Preussen,

ich habe in Gumtaus "Geschichte der Jäger und Schützen in Preußen" (1834) nachgesehen.

Leider sind dort nur rudimentäre Angaben zur Bewaffnung der Offiziere vorhanden.

Ich konnte folgendes finden:

1778-1786
"Die Offiziere trugen Infanterie-Degen"

1808-15
"Die Offiziere trugen Säbel, anfangs in einer ledernen, dann mit einer metallenen Scheide, an einer Kuppel um den Leib geschnallt"

Vom Frieden zu Paris 1815 bis auf die neueste Zeit:
"Die Säbel der Offiziere erhielten wieder lederne Scheiden und wurden an einer über der Schulter, unter der Montirung, hängenden Kuppel getragen"

Ich hoffe, ich habe nichts übersehen...

Gruß

jaeger7-de


Suche "alles" mit Bezug zur Jägertruppe in Preußen, Sachsen, Mecklenburg etc. (Nur keine Bayern !)
23.09.20, 12:30:15

Preussen

(Mitglied*)

Guten Tag Jäger7-de,
wenn neben
  • Pietsch, „Formations- und Uniformierungsgeschichte des pr. Heeres 1808 -1914“ und
  • Mila, „Geschichte der Bekleidung und Ausrüstung der Kgl. Pr. Armee 1808 -1878“ auch
  • Gumtau, „Die Jäger und Schützen des Pr. Heeres“ (1834)
schreiben, dass die Jägeroffizier (ab) 1808 Säbel führten und nicht einer von dem anderen abgeschrieben hat, wird 1808 wohl das Einführungsjahr gewesen sein.
Obwohl diese Aussagen der bei C. Kling angeführten AKO von 14. Dezember 1808 (s.o.) widersprechen könnte diese Bestimmung im Rahmen der Heeresreform 1807- 1815 getroffen worden sein.
Gruss Preussen




23.09.20, 15:10:27

jaeger7-de

(Mitglied)

Ja, wenn man davon ausgeht, das Gumtau nur bei eingetretenen Änderungen diese für erwähnenswert hielt, scheint wohl 1808 das Datum zu sein...
...und wenn, dann hätten Pietsch und Mila bei Gumtau abgeschrieben, während Gumtau die Änderung wohl selbst erlebt haben wird.
Nur am Rande bemerkt - Gumtau interessierte sich deutlich mehr für die Büchsen seiner Jäger. Zu Änderungen an den Schußwaffen finden sich erheblich mehr Angaben...


Suche "alles" mit Bezug zur Jägertruppe in Preußen, Sachsen, Mecklenburg etc. (Nur keine Bayern !)
23.09.20, 15:49:25
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder