B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

joehau

(Mitglied)

Säbel für Spielleute des Garde-Grenadier-Regiments bis 1866 - Königreich Hannover

Länge: 821 mm
Klingelänge: 692 mm
Klingenbreite (max.): 35 mm
Scheidenlänge: 715 mm

Hersteller: nicht bekannt


Das Stück ähnelt dem britischen P1803 Infanteriesäbel. Die Unteroffiziere und Spielleute
des Garde-Grenadier-Regiments in Hannover führten diesen besonderen Säbel
'seit altersher', die Stabsunteroffiziere und Musikmeister der Jäger-Bataillone seit 1855.

vgl.: Udo Vollmer, Die Armee des Königreichs Hannover, 1978, S.130 - 131


20.05.20, 22:28:09

joehau

(Mitglied)

Stempel:

Fehlschärfe rechts Truppenstempel G.R. HH 1. - Garde-Grenadier-Regiment, H-Compagnie, Waffe Nr. 1.
( H = 8. Comp., Armaturen der Spielleute erhielten 2x den Compagnie Buchstaben)
darüber Revisorstempel 'St' - Störmer
Fehlschärfe links rechteckiger Stempel mit Buchstaben, ein 'R' und ein Halbmond
Truppenstempel G.R. HH 1 außen auf dem Mundblech der Scheide gestempelt


Beschreibung;

Messing-Bügelgefäss mit gekröntem Mongram GR (Georgius Rex IV. 1820 - 30)
darüber flammende Granate der Grenadiere, ovales Stichblatt mit acht Zierdurchbrüchen
dunkelbraun belederte, gerippte Griffhülse mit einfacher verdrillter Messingdraht-Wicklung
ganze Griffkappe mit Löwenkopf-Knauf (stark abgegriffen), glatter Griffring
gebogene, einschneidige Klinge, beidseitig breite Hohlbahnen, zur Spitze zweischneidig
geschwärzte Lederscheide mit Messingmontur, durch Doppellinie verziert, runder Tragknopf


20.05.20, 22:37:34

pdgdolch

(Mitglied)

Sehr schöner und seltener Säbel, Glückwunsch !

Danke für die Vorstellung mit den tollen Bildern.

Gruß Peter

21.05.20, 09:30:43
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder