B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

MartinGausC

(User)

Hallo ich bin auch neu hier,

ich sammel schon über zwei Jahrzehnte Blankwaffen weiß aber
auch nicht alles. Dafür Ist das Sammelgebiet zu groß.

Ich möchte hier erst einmal einen alten (denke) Hirschfänger einstellen.

Gesamtlänge mit Scheide 53,5 cm
ohne Scheide 49,5 cm
Klingenlänge 35,0 cm
Klingenbreite 2,9 cm
Klingenstärke 0,3 cm

Hersteller:Luckhaus & Günther / Remscheid

Griff, wahrscheinlich Bein mit Wicklung, Scheide braunes Leder
mit oberen und unteren Scheidenbeschlag aus Metall. (nicht magnetisch)
Parierstange mit zwei re.und li. blickenden Löwenköpfen, Kopfstück
Kronen ähnlich mit floralen Verzierungen, Kopfschraube in Kugelform
wahrscheinlich Messing.

Wer hat so ein Teil schonmal gesehen oder weiss etwas darüber, z.b. Alter?

Vielen Dank im Voraus,
Martin.


02.01.20, 22:32:15

Jagdsammler

(Moderator)

Hallo Martin,
ja was könnte das sein?
Zunächst zum Hersteller beziehungsweise Händler: Luckhaus & Günther haben wohl vorrangig Werkzeuge im Angebot gehabt.
Hirschfänger des 19. Jahrhunderts kenne ich in dieser Form nicht. Mich erinnert das Stück eher an ein Theaterrequisit oder ein Dekostück aus der Historismus Zeit.
Das muss nicht heißen, dass es qualitativ schlecht ist, sondern eher, dass es vom Stil nicht wirklich einordenbar ist.
Soviel mal zum ersten Eindruck.
Vielleicht wissen ja die Forumskollegen noch etwas dazu.

Viele Grüße vom Jagdsammler Ebbe

13.01.20, 22:41:00

ulfberth

(Zeugwart)

Das Exporthandelshaus (Ausfuhrhaus) Luckhaus & Günther handelte mit Exportware für Russland und Südamerika. Afrika und China kamen später hinzu. Zur eigenen (?) Produktion kamen auch Zulieferfirmen, welche für L&G fertigten, bzw. bei denen Exportware aufgekauft wurde. Vermutlich wurden diese Waren nur mit dem Handelsnamen versehen. Die Palette reichte von Werkzeugen über Scheren, Rasiermesser und Macheten bis hin zu Maschinen.

Hier könnte eine Anfrage beim Stadtarchiv Remscheid weiterhelfen. Evtl. existieren noch alte mehrsprachige Kataloge. Bei den Gebr. Weyersberg Solingen sind die Macheten selbst noch 1954 im mehrsprachigen Katalog noch nach einzelnen Ländern unterteilt.

Siehe auch HIER und HIER

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
14.01.20, 00:06:22

MartinGausC

(User)

Vielen Dank das ihr euch die Sache angeschaut habt. Wenn ich Glück habe, stolpert ja doch noch ein User darüber!

14.01.20, 07:27:20

ulfberth

(Zeugwart)

Zitat von MartinGausC:
Vielen Dank das ihr euch die Sache angeschaut habt. Wenn ich Glück habe, stolpert ja doch noch ein User darüber!

Eher nein. Hier hilft nur Eigeninitiative und das Stadtarchiv Remscheid.


www.seitengewehr.de
14.01.20, 07:50:22
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder