B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ral6014

(User)

Konnte heute ein Tüllenbajonett für das württembergische Vereinsgewehr bzw. das Zündnadelgewehr 57/67 bekommen. Interessanterweise in einer Scheide aus den USA die wohl in die Zeit des US-Bürgerkrieges datiert werden kann. Mich würde nun interessieren ob das realistisch ist? Gelangten württemb. Waffen in den amerikanischen Bürgerkrieg? Mir wäre das völlig neu, da ich immer davon ausgegangen bin, dass die relativ wenigen Vereinsgewehre später auf das Dreysesystem geändert wurden. Kann außerdem jemand die Herstellermarke des Bajonetts zuordnen?

16.11.19, 18:00:03

DEMMIN

(Mitglied)

Württembergische Gewehre wurden auch im Bürgerkrieg verwendet, aber nur die großkalibrigen Minie-Gewehre. Die Vereinsgewehre waren ja noch im Dienst und wurden erst 1867 in ZN-Gewhre umgebaut. Das Bajonett ist wohl wie so viele Waffen nach dem 2. Weltkrieg als "Beute" nach Amerika verbracht worden.
Gruß
Hartmann

16.11.19, 22:21:36

ral6014

(User)

Ja, eigentlich fast logisch.Dann weiß ich wenigstens, dass diese Kombination eher keinen Sinn macht und erst bedeutend später entstanden ist. Danke für die Info.

17.11.19, 15:25:41
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder