B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Von den Anfängen bis heute:
Im Anschluß an die Tagung der Freunde des Wehrgeschichtlichen Museums (WGM) Rastatt fand in den 80er Jahren ein sonntägliches Zusammentreffen von Blankwaffensammlern und Museumsmitarbeitern statt.

Dies führte 1985 zur Gründung des Arbeitskreises Blankwaffen mit dem Zusatz „beim WGM“.

Gründungsmitglieder waren:
Fritz Hagenlocher
Rolf Hofmann
Werner Lehmann
Gerhard Lengelsen
Klaus Reinicke
Rolf Selzer
Jürgen Schommer

Hinzu kamen von Seiten des WGM:
Sabina Hermes
Udo Lander
Ulrich Schiers

Der Leiter des Arbeitskreises war viele Jahre lang der Gründer und Hauptorganisator Rolf Hofmann, der am Samstag seinen 84sten Geburtstag im Rahmen der Tagung feierte.

Da die Jahrestreffen später sowohl in nationalen wie internationalen Museen stattfanden, entfiel der Zusatz „beim WGM“.

Die Versammlung von Blankwaffensammlern, Historikern und Museumsmitarbeitern trifft sich einmal jährlich in einem immer wechselnden Museum zu ihrem Arbeitskreis. Fachvorträge, Besichtigung des Museums sowie Besprechungen wie auch der gegenseitige Erfahrungsaustausch sind wichtige Bestandteile dieser Tagung. Durch die sehr unterschiedlich ausgerichteten Spezialgebiete der einzelnen Teilnehmer lassen sich hierbei oft sowohl für das Museum wie auch für die teilnehmenden Sammler neue Erkenntnisse erschließen.

Eine Zusammenstellung der bisherigen Aktivitäten: HIER


Der Ort der diesjährigen Tagung des Arbeitskreises war das Schloß Neu-Augustusburg in Weißenfels.

Nachfolgend einige Bilder der Tagung bzw. der Besichtigung der Schloßkapelle.

Wie üblich, erfolgt gesondert ein Museumsbericht mit Schwerpunkt auf die dort ausgestellte Militärgeschichte: Hier klicken


www.seitengewehr.de
21.07.08, 00:29:19

ulfberth

(Zeugwart)

Erfreulicherweise fand die Tagung auch in der "Weißenfelser Zeitung" von 19. Juli 2008 eine Erwähnung:


www.seitengewehr.de
21.07.08, 00:36:25

ulfberth

(Zeugwart)

Nach den freundlichen Grußworten des Gastgebers Martin Schmager vom Museum Weißenfels erfolgte das erste Referat von Mike Sachse über den letzten der Weißenfelser Herzöge: Johann Adolph II.


www.seitengewehr.de
21.07.08, 00:37:49

ulfberth

(Zeugwart)

Gleiche Aufmerksamkeit zollten die Teilnehmer auch dem darauf folgenden Referat von Gerhard Lengelsen über gefälschte und veränderte Blankwaffen von Konrad bis hin zur Gegenwart. Anhand diverser Beispielen auf Bildern und Realstücken wurde diese Aspekt beleuchtet.


www.seitengewehr.de
21.07.08, 22:33:22

ulfberth

(Zeugwart)

Ein Höhepunkt des Tages war sicherlich die Betrachtung von 20 aus dem Museumsdepot stammender Blankwaffen.


www.seitengewehr.de
21.07.08, 22:34:54

ulfberth

(Zeugwart)

Parallel dazu fand ein Damenprogramm statt. Frau Sengerwald führte freundlich und fachkundig durch die diversen Ausstellungen, wobei der Schwerpunkt bei der faszinierenden Spezialsammlung historischer Schuhe lag. Auch die kulturhistorischen Aspekte kamen dabei nicht zu kurz.


www.seitengewehr.de
21.07.08, 22:42:06

ulfberth

(Zeugwart)

Im Anschluß daran führte Herr Schmager den Arbeitskreis in die Schloßkirche und die darunter befindliche Gruft der Weißenfelser Herzöge.


www.seitengewehr.de
21.07.08, 22:47:54

ulfberth

(Zeugwart)

Kirchendecke und Erläuterungen in der Gruft.


www.seitengewehr.de
21.07.08, 22:49:13

ulfberth

(Zeugwart)

Die Sarkophage.


www.seitengewehr.de
21.07.08, 22:50:30

ulfberth

(Zeugwart)

Selbstredend verlief der Abend nach dem gemeinsamen Buffet nicht ohne die Zurschaustellung eigener Blankwaffen und lebhaften Diskussionen. (Hinweis: Auf dem Tisch liegt das aktuelle Heft der Zeitschrift für Heereskunde)


www.seitengewehr.de
21.07.08, 22:54:04
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder