B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

joehau

(Mitglied)

Mannlicher M1904 Export - Ulster Volunteer Force (UVF)

Gesamtlänge: 375 mm
Klingenlänge: 250 mm
Klingenbreite: 26 mm
Laufring Ø : 14 mm
Länge Scheide: 260 mm

Hersteller: OEWG Österreichische Waffenfabriks-Gesellschaft

Gewehr: Mannlicher Repetiergewehr M1904 Export, Kal: 7.92 x 57 mm


26.09.19, 21:17:04

joehau

(Mitglied)

Stempel:

Serien Nr 827
Herstellermarke OEWG auf der Fehlschärfe
OEWG auf dem Tragehaken der Scheide


Das von OEWG an die UVF* gelieferte M1904 Bajonett ähnelt dem deutschen
Messerbajonett S71/84 und dem Österreich-Ungarischen M1888. Es ist nahezu
baugleich mit dem von OEWG an Rumänien gelieferten M1893. ( vgl. letztes Bild )
Das UVF-Bajonett hat am Griffkopf schärfere Konturen als das rumänische.
Nur wenige UVF-Bajonette sind mit der Schwurhand, dem Emblem der Ulster
Provinz auf der Holzgriffschale gekennzeichnet.


Geschichtliches:

Dem irischen Streben nach mehr Unabhängigkeit und einem eigenen irischen Parlament
innerhalb Großbritanniens, wurde durch den 'Government of Ireland Act' 1914 nachgegeben.
Wegen des 1. Weltkriegs wurde das Gesetz jedoch nicht umgesetzt. Gegen die
'Home Rule' bildete sich in Nordirland 1914 eine loyalistische, militante Gegenbewegung,
die *Ulster Volunteer Force (UVF).

Sie bestellte bei OEWG mehr als 10.000 Mannlicher M1904 Gewehre nebst Bajonetten.
Das als 'Irish Mannlicher' bekannt gewordene Bajonett, ist also kein staatlicher Import,
sondern diente der heimlichen Bewaffnung einer Widerstandsorganisation.

Im Weltkrieg wurde aus der UVF die 36. (Ulster) Division der Britischen
Expeditionsstreitkräfte, die in den Kämpfen an der Somme von Juli-November
1916 nahezu aufgerieben wurde.

26.09.19, 21:26:38
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder