B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

RAL

(Mitglied)

Gibt es ein Möglichkeit dieser Truppenstempel auf ein (sehr schlechtes) 84/98 mS zu entziffern?
Hersteller ist Gebr. Heller - Marienthal.
Ohne Datierung auf die Klingenruckseite.

10.08.19, 09:08:14

Gottscho1914

(Moderator)

Deutungsmöglichkeit für den Truppenstempel :

J.G.B.8.31.

Bayerische Jnfanterie-Geschütz-Batterie Nr. 8 , Waffe Nr. 31

(In einigen anderen Kriegstruppenstempeln wird das J auch als I verwendet z.B. R.J.R. = Reserve-Jnfanterie-Regiment.)

Aufstellung: 20.06.1916

Errichtung der bayerischen Infanterie-Geschütz-Batterie 8 durch Ersatz Abteilung / Geb. Artillerie Abteilung 2 und 4 gem. preuß. KM vom 20.06.1916

Mobil: 30.08.1916

Quellenangabe: Jürgen Kraus "Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914-1918", Feldartillerie,Band 2 ,Seite 651

Gruß Jens

10.08.19, 23:49:24

RAL

(Mitglied)

Super !
Vielen dank.

11.08.19, 18:01:18

Gottscho1914

(Moderator)

Einen Beleg des verwendeten J für Jnfanterie , statt I ,finden wir auf den Schulterklappen der Jnfanterie-Geschütz-Batterien .
Hier eine Skizze einer Schulterklappe der Jnfanterie-Geschütz-Batterie Nr. 37 .

14.08.19, 18:02:32

Gottscho1914

(Moderator)

Zusatz

Stärke Jnfanterie-Geschütz-Batterie :

3 Offiziere

100 Mann

Quellenangabe:

Jürgen Kraus „Die feldgraue Uniformierung des deutschen Heeres 1907-1918“,

Band 2 ,Seite 718


20.08.19, 17:57:14
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder