B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

mario

(Administrator)

Wenn es denn ein "altpreußischer Infanterie-Säbel" ist, wird aus Gewohnheit das Teil als "Infanteriesäbel M1715" bezeichnet.Es gibt sicher in alten Quellen noch weitere Bezeichnungen zwinkern

zur Klinge,: ...dem jedoch beiderseits nahe des Rückens ein tiefer, halbrunder Zug eingeschliffen ist.(Quelle Maier-Werke)

Gruß Mario



123
12.06.19, 11:40:41

Clouseau

(Mitglied)

Zitat von excalibur:

"NA WAS IS JETZT RICHTIG? hab ich hier einen säbel M1715, mit hohlkehlen, oder ein inf. seitengewehr M1715 mit jeweils einem rückenzug? DANKE"



Wenn die Frage ernst gemeint ist, dann hier meine Antwort:
Es handelt sich um den Säbel oder das Seitengewehr für die Infanterie. Die alten Altpreußen waren schlau und haben ihre Waffenmodelle nicht mit Jahreszahlen benannt.

Das war auch nicht nötig, denn die Waffen wurden jahrzehntelang getragen, diese Waffe zum Beispiel fast 100 Jahre. Sie änderten sich in leichten Details, aber jeder, der mit den Waffen zu tun hatte, wusste, wie ein Säbel für die Infanterie aussieht.
Wenn ein Kompaniechef in Potsdam 50 dieser Säbel/Seitengewehre bestellte, dann dürften von dort keine Nachfragen gekommen sein.

Die Bezeichnung Infanterie-Säbel / -Seitengewehr „M. 1715“ ist erst durch Sammler „erfunden“ worden (diesmal ohne Augenzwinkern). Tatsächlich wurde dieses Modell wohl um diesen Zeitpunkt herum allgemein bei der Infanterie eingeführt.

Beim zuletzt gezeigten Säbel wurde augenscheinlich die Klinge gekürzt, das erfolgte ab 1744, aber auch nicht durchgängig. Der Buchhalter-Sammler müsste eigentlich nun vom „M. 1715/44“ reden. Fast wundert es mich, diese Bezeichnung in Diskussionen noch nie gehört zu haben. Nicht so die alten Altpreußen; es blieb beim Säbel / Seitengewehr für die Infanterie.

Klassisch ist dieses Modell mit einer vollen Keilklinge versehen, die nahe am Rücken beiderseits mit einem Zug versehen ist. Klingen mit Hohlkehlen findet man nur bei Säbeln / Seitengewehren, die speziell für Grenadiere gefertigt wurden, aber das ist ein anderes Thema.

Der Begriff „Rückenzug“ sagt mir nichts - im Buch Fachwörter der Blankwaffenkunde von G. Seifert habe ich diesen Begriff nicht finden können.
Nimmt man ihn wörtlich, müsste sich im Rücken ein Zug befinden. Eine solche Klinge habe ich bei Preußen´ s noch nicht gesehen.

Diejenigen Säbel / Seitengewehre mit Hohlkehlen, die von einigen Sammlern/ Buchautoren als spätere Fertigungen gewertet werden, sehe ich als Säbel aus neupreußischer Zeit an. Wir hatten dieses Thema im Forum, s. Stichwort „Bollinger-Säbel“.
Leider verlief die damals angestoßene Diskussion im Sande, hier sollte Gehirnschmalz investiert werden, nicht in die abwegige Debatte, ob denn nun das Infanterie-Seitengewehr M. 1816 oder m/St. tatsächlich so genannt wurde.


13.06.19, 16:15:25

ulfberth

(Zeugwart)

Danke Clouseau für die Richtigstellung.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
13.06.19, 17:08:47

joehau

(Mitglied)

Zitat von Clouseau:

Wenn die Frage ernst gemeint ist, ...


Ich denke schon, dass die Frage ernst gemeint war.
Und danke, Clouseau, für die ausführliche Antwort !

13.06.19, 17:24:13

excalibur

(Moderator)

natürlich war die frage ernst gemeint. das augenzwinkern und das lächeln
diente nur dazu, dass die frage nicht so aggresiv im raum stand.
vielen dank für die erläuterungen.

13.06.19, 22:29:36

mario

(Administrator)

Zitat von Clouseau:


Die alten Altpreußen waren schlau und haben ihre Waffenmodelle nicht mit Jahreszahlen benannt.



Es war wohl 2001 noch nicht bekannt, wie schlau die alten Altpreußen waren?

Ich habe ein Buch vor mir zu liegen, war teuer, in dem viele Waffen der "alten Altpreußen" noch Modellbezeichnungen mit Jahreszahlen haben.
Herausgeber " DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HEERESKUNDE E.V."

Ich sehe gerade,: eine Danksagung ging auch nach Wuppertal (nach Berlin gleich mehrere) zwinkern



Gut das es das Forum gibt.
(wird nich leichter für angehende Sammler, alte Literatur ist schwer zu bekommen und die Neuere ...)

Gruß Mario





123
14.06.19, 15:26:41
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder