B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Schwertfeger

(Mitglied)

Bewaffnung und Ausrüstung der Schweizer Armee seit 1817 - Griffwaffen,
Hugo A. Schneider & Jürg A. Meier,
Verlag Stocker-Schmid, Dietikon-Zürich 1971,
167 Seiten, -
ISBN 3-7276-7008-8
Preis -

Kommentar: Das Buch behandelt Degen, Säbel, Weidmesser, Faschinenmesser und Dolche, die in der Schweizer Armee geführt wurden. Neben den dienstlich gelieferten Waffen werden auch privat beschaffte und Ehrenwaffen besprochen. Das Buch kennzeichnet eine sehr gute Bebilderung und sachgerechte Beschreibung der jeweiligen Waffe bzw. des Modells. Behandelt werden auch in Schweiz verwendete Schlagbänder ( Faustriemen, Portepees, Troddeln in Farbe ! ).

Nachteil: Die in der Schweiz benutzte waffentechnische Terminologie entspricht nicht immer der deutschen. Damit dürfte die "Sprachverwirrung" (leider) noch größer werden.


"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)
05.11.07, 18:56:48

korseke1950

(Mitglied)

Der Schweizerdolch mit dem Gleichnis des verlorenen Sohnes
Franz Egger
Basler Kostbarkeiten 22. Historisches Museum Basel 2001
Broschur, 42 Seiten, 19 Farbabbildungen
Preis: 6,00 CHF (2004 an der Museumskasse!)

Wunderschöne Farbabbildungen eines besonderen Stückes dieser Gattung. Dazu etwas für den schöngeistigen Waffensammler.


30.08.09, 19:43:20
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder