B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

39Füsilier

(Mitglied)

Hallo
Konnte kürzlich dieses Seitengewehr 84/98 III Mod.der Deutschen Polizei mit Sägerücken bekommen.
Hersteller:AWS auf der Fehlschärfe der Klinge,sowie Polizeiabnahme Adler B auf dem Klingenrücken.
Mir ist bekannt,das in das SG84/98 nach dem Krieg zur Aufwertung die Säge eingefräßt wurde.(Dieses hat den Preis einer Deutschen Seitengewehrtasche gekostet,so das ich mir gedacht habe,da machst Du nichts falsch.)Hatte davon schon einige in der Hand.In der eischlägigen Literatur,wird geschrieben das es solche Seitengewehre mit Säge bei der Deutschen Polizei gegeben hat.Ob das stimmt,kann ich nicht mit bestimmtheit sagen.Mangels Realstück.Und wenn,dürfte die Stückzahl nicht hoch gewesen sein.die eizige Nachkriegsveränderung,die ich feststellen konnte ist die schwarze Farbe auf der Scheide.Der Drücker sitzt noch fest.
Hoffe auf eine sachliche Diskusion.Im anhang einige Bilder.
Ich habe das SG noch nicht gereinigt,und werde es wahrscheinlich auch nicht tun.
Grüße 39Füsilier

12.03.19, 16:32:48

39Füsilier

(Mitglied)

Weitere Bilder
Freue mich auf eure Meinungen.
Grüße 39Füsilier

12.03.19, 16:35:21

joehau

(Mitglied)

Das ist wieder eine ganz schwierige Frage.

Kommerzielles S84/98.

Anfang der 1940er Jahre firmierte Alex Coppel Solingen mit Waage AWS
( Alcoso Werk Solingen ) manchmal zusätzlich mit dem Schriftzug Alcoso, Solingen

Warum sollte man um 1942 ein Behördenseitengewehr mit einem Sägerücken ausstatten ?

Andererseits sieht das grob angeschliffene SG nicht so aus, als hätte
man es nachträglich mit der Säge versehen, um damit Geld zu machen.

Deine Frage bleibt unbeantwortet.


Gruß Jörg

12.03.19, 20:06:18

39Füsilier

(Mitglied)

Hallo Jörg
Danke für deine Ausführungen.Das es ein schwieriges Thema ist,war mir von vornerein klar.Aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben.
Grüße 39Füsilier

12.03.19, 20:18:25

39Füsilier

(Mitglied)

Hallo
ich weiß,das es ein schwieriges Thema ist.Hat den keiner ein ähnliches Stück in der Sammlung?Oder ist vieleicht die falsche Rubrik?
grüße 39Füsilier

25.03.19, 17:15:47

joehau

(Mitglied)

Allgemein wird angenommen, dass die sporadisch auftauchenden
Stücke des S84/98 III. Modell mit Sägerücken nicht autentisch sind.

Die Seitengewehre mit Sägerücken hatten ja bereits im Weltkrieg
ihren Nutzen als Säge verloren und waren zudem auch kriegsrechtlich
so umstritten, dass die Sägen der Seitengewehre bei Frontverwendung
ausgefräst wurden.

Deshalb gibt es schon von der Logik her keinen Grund, den
technischen Mehraufwand für eine Sache zu betreiben, die
schon 20 Jahre vorher abgehakt wurde.

Bestenfalls kann ich mir vorstellen, dass zur Zeit der heimlichen
Wiederaufrüstung bei der Auffrischung von S84/98n.A. ein Sägerücken
mit durchgerutscht ist. Ich habe auch mal einen Zwitter gesehen,
wo eine S84/98n.A. Sägerückenklinge in ein S84/98 III.Modell
eingebaut war. Auch da kann man nicht sagen, ob das ein
Bastelstück war, oder Resteverwertung der Endkriegszeit.

Dein gezeigtes ist aber eine kommerzielle AWS Fertigung so um
1942-44. AWS war bekannter Hersteller für Behörden. Da kommen
solche Erklärungsversuche also gar nicht in Frage. Ich formuliere
es mal vorsichtig: mir ist nicht bekannt, dass für die Polizei
S84/98 III.Modell mit Sägerücken hergestellt wurden.


Gruss Jörg





25.03.19, 19:33:34

39Füsilier

(Mitglied)

hi Jörg

Danke nochmal für deine Ausführungen, aber ich habe im Laufe der
Jahre festgestellt, dass man nicht sagen soll, hat es nicht gegeben.
Ich werde das Stück erstmal in die Kopien Kiste packen.

Vielleicht ergibt sich ja mal was.

Mit Sägen, der offiziellen Kopien, kann ich es leider nicht vergleichen.
Noch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!

gruß 39Füsilier

25.03.19, 19:40:22

joehau

(Mitglied)

Man soll nie nie sagen ...

Deshalb schrieb ich 'mir ist nicht bekannt, dass ...'.

25.03.19, 20:11:24
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder