B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Josef

(Mitglied)

Guten Tag !

Kann hier jemand diesen Truppenstempel eindeutig zuordnen ?

Aushilfsseitengewehr linke Parierstückseite.

Danke Grüße Josef

23.02.19, 17:14:12

Josef

(Mitglied)

44 Aufrufe und keine Antwort...

Hatte mir schon gedacht, daß der Stempel kein Original ist.

Aber Dank fürs Drüberschauen !

Grüße Josef

26.02.19, 06:37:29

joehau

(Mitglied)

Zitat von Josef:
Hatte mir schon gedacht, daß der Stempel kein Original ist.


Ist damit nicht unbedingt gesagt. Kennt nur keiner.

Im Krieg wurde eigentlich gar nicht gestempelt, aber manche Einheit
hat sich eigene Stempel ausgedacht. Schwierig !

F wie Flieger ?


Gruß Jörg

26.02.19, 18:30:37

Josef

(Mitglied)

Zitat von joehau:


Schwierig !

F wie Flieger ?



Und das war der "Springende Punkt" für mich hier in diesem Forum nach
der Zuordnung dieses Truppenstempels anzufragen. Mir wurde gesagt
dies hier sei die "Erste Adresse" diesbezüglich. Mery z.B. hat in seinem
Buch zu den Deutschen Aushilfsseitengewehren 14-18 einen sehr ähnlichen
Truppenstempel abgebildet und dem 1. Flieger Bataillon zugeordnet.
Bloß ist das in diesem Fall korrekt ? Merys Buch ist hier und da
fehlerhaft. F wie Flieger ist halt schnell hergeleitet. Aber bei nur
einem Buchstaben auch relativ einfach neuzeitlich zu stempeln.

Bei Waffennummern die da drei und gar vierstellig sind, erschien mir
die Wahrscheinlichkeit groß, daß es hier in diesem Forum auch
Vergleichsstücke geben würde. Aber war wohl ein "Durchläufer !
Werde diesen Truppenstempel einfach in die "Warteschleife" ablegen.

Grüße Josef

02.03.19, 20:39:56

joehau

(Mitglied)

Es sind mir einige Stempel, die ein F beinhalten, aus der Kriegszeit bekannt.
Da sie nicht in den Stempelvorschriften der Vorkriegszeit auftauchen, kann
man sie auch nicht mit letzter Bestimmtheit auflösen.

F.F.A.41.11. - Feldflieger Abteilung 41
F.e.a.2.1094. - Flieger-Ersatz-Abteilung 2 ( Schneidemühl )
Fl.E.6.1710 - Flieger-Ersatz Abteilung 6 ( Großenhain )
FLZ.1770 - Flakzug ( ?? )

1.F. 934 könnte für Flieger-Bataillon Nr.1 (Döberitz) stehen. Betonung liegt auf
könnte. Oder Feldflieger-Abteilung 1.

Neuzeitlich stempeln kann man alles. Und besonders einfach kann man damit
Ersatz-Seitengewehre aufwerten. Weil Kriegsstempel nicht so häufig auftreten,
keine Vergleichsstücke und keine Vorschriften vorliegen, Seitengewehrmodelle
ab 1915 wie sie gerade verfügbar waren, an Truppenteile ausgegeben wurden,
ist eine Verifizierung nicht so einfach. Dein Stempel sieht aber ganz gut aus.

Wie man sieht, sind 4-stellige Waffennummern bei Fliegern nicht ungewöhnlich.
Offenbar hat man den Bestand der gesamten Einheit durchnumeriert.



02.03.19, 21:15:56

ulfberth

(Zeugwart)

Mery hat sich erfreulicherweise kompetente Hilfe geholt. Leider sind manche dieser Korrekturen nicht in jede Buchfassungen eingeflossen. Vielleicht gibt es ja berichtigte Zweitauflagen.

@Josef: Was ich bei dem Truppenstempel nicht so wirklich ausmachen kann, ist die Verbreitung der feinen Rostnarben an der unteren Parierstangenseite. Sind die Narben auch in den Stempeln?

@joehau: Was sind Ersatz-Seitengewehre?



www.seitengewehr.de
03.03.19, 00:01:14

joehau

(Mitglied)

Zitat von ulfberth:
@joehau: Was sind Ersatz-Seitengewehre?


Das sind Aushilfs-Seitengewehre, ich kam nur grad nicht drauf.

( Fast wäre mir noch 'Notbajonette' 'rausgerutscht ... lachen )

03.03.19, 01:38:00

Gottscho1914

(Moderator)

Hallo Josef ,
welche Ausgabe von Christian Mery ist gemeint ,die französische, die englische oder die deutsche Ausgabe ?
Gruß Jens

03.03.19, 01:52:36

Josef

(Mitglied)

Zitat von Gottscho1914:
Hallo Josef ,
welche Ausgabe von Christian Mery ist gemeint ,die französische, die englische oder die deutsche Ausgabe ?
Gruß Jens


Guten Tag Jens !

Vorliegen habe ich die Französische und die Deutsche Ausgabe.
Meine Aussage zu den Fehlern in Merys Buch bezieht sich nicht auf
seine Interpretation der abgebildeten Truppenstempel, denn da kann
ich mir kein Urteil erlauben. Vielmehr hat er abgebildete Seitengewehre
mit nicht zutreffenden Modelnummern beschrieben, wenn man Carter zu
Grunde legt.

Grüße Josef

03.03.19, 09:11:49

Josef

(Mitglied)

Zitat von ulfberth:


@Josef: Was ich bei dem Truppenstempel nicht so wirklich ausmachen kann, ist die Verbreitung der feinen Rostnarben an der unteren Parierstangenseite. Sind die Narben auch in den Stempeln?




Guten Tag ulfberth !

Anbei ein Bild bei Tageslicht .

Grüße Josef

03.03.19, 09:27:24
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder