B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Nicht Feuerkraft, sondern Schilda! Den Gedanken "was wäre wenn ..." sollte man besser geistig nicht durchspielen. HIER


www.seitengewehr.de
17.10.18, 18:42:03

joehau

(Mitglied)

Der Einsatz giftiger Munition wäre auch noch ein Verstoß gegen den Artikel 23a
der Haager Landkriegsordnung (LKO) vom 18.11.1907.

Gar nicht auszudenken, wenn ein Getroffener an Bleivergiftung sterben würde.

Es sollte mich wundern, wenn in den Zündhütchen der üblicherweise bei
der Polizei verwendeten Pistolenmunition kein Bleitrinitroresorcinat
enthalten ist.

17.10.18, 22:09:40

VaJo

(Mitglied)

Das ist leider so wie es da steht.
Die "Schießkinos" der Polizei sind für Großkalibrige Waffen nicht ausgelegt. Die Absauganlagen sind für Pistolenmunition zertifiziert. In Bayern schießt die Polizei daher z.B. auf den Ständen der Bundeswehr oder der Bundespolizei.

Ich würde da auch nicht schießen wollen wenn der Pulverdampf nicht richtig abgesaugt werden kann.

Im Ernstfall ist das dann völlig egal. Da gelten dann sowieso keine Arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen mehr.

22.11.18, 17:32:35
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder