B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

joehau

(Mitglied)

Modell: M1874

Gesamtlänge: 638 mm
Klingenlänge: 514 mm
Klingenbreite: 20 mm auf ganzer Länge gleichmäßig spitz zulaufend
Laufring Ø : 18 mm
Wandstärke Laufring: 3 mm
Länge Scheide: 535 mm

Hersteller: OEWG Österreichische Waffenfabriks-Gesellschaft, Steyr 1877

Gewehr: Gras M1874, Kal.: 11,4 x 59R


Stempel:

Herstellermarke OEWG auf dem Drücker, 'Waffenfabr. Steyr 1877' auf dem Klingenrücken
'7' und 'X' in der T-Nut, mehrere Kontrollstempel auf der Angel
Seriennummer auf der linken, Buchstabe Γ (Gamma) auf der rechten Seite der Parierstange




19.09.18, 16:06:11

joehau

(Mitglied)

Die griechische Armee nahm 1877 das französische Gewehrmodell Mle.1874 Gras
nebst Bajonett an. Da die Kapazitäten der französischen Waffenmanufakturen
mit der eigenen Umbewaffnung ausgelastet waren, wurden die meisten der 60.000
Waffen unter Linzenz bei OEWG gefertigt. OEWG lieferte auch Mle.1874 an Frankreich,
die im Gegensatz zu den griechischen Bajonetten auf dem Klingenrücken mit der
französischen Aufschrift 'Usine de Steyr' und der Jahreszahl ( 1876 - 79 ) versehen sind.

Mit Einführung des M1903 Mannlicher-Schönauer Gewehrs bei der griechischen
Armee wurden die meisten M1874 Bajonette durch Ersetzen des gesamten Griffstückes
oder der Parierstange für das neue Gewehr aptiert.


letztes Bild:
Vergleich M1874 Steyr für Griechenland und französisches Mle.1874 Tulle, oben

19.09.18, 16:11:28

joehau

(Mitglied)

Modell: M1874

Hersteller: OEWG Österreichische Waffenfabriks-Gesellschaft, Steyr 1885


Stempel:

OEWG auf dem Drücker nicht mehr leserlich
'Waffenfabr. Steyr 1885' und ein 'K' auf dem Klingenrücken
mehrere Kontrollstempel auf der Angel und in der T-Nut
'L', '6', 'H' auf der Parierstange klingenseitig
Seriennummer 66920 auf der linken Seite der Parierstange

Was noch auffällt ist, dass der Laufring der Steyr Fertigung einen bis zu 1mm
größeren Durchmesser hat. Die Wandstärke des Rings beträgt dagegen 3 mm
anstelle der 4 mm bei der französichen Fertigung.
( Siehe letztes Bild: links Steyr, rechts Tulle )


20.09.18, 18:28:58
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder