B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

joehau

(Mitglied)

Wie löst ihr den Truppenstempel auf dem Seitengewehr 98/02 auf ?

R. P.XVIII.109

Scheint irgendwie ein Reserve-Pionierstab beim XVIII. AK zu sein,
keine Nummer des fraglichen Pionierbataillons und keine Nummer
der Kompagnie. Vielleicht 'Kommando der Pioniere XVIII. Armeekorps' ?

Irgendeine Organisationsstruktur, die nur einmal beim AK existiert
und deshalb keine Numerierung zur Unterscheidung benötigt.



Der gelöschte Stempel auf der Scheide 21.P.1.113. steht für
1.Nassauisches Pionier-Bataillon Nr.21, 1.Komp. 113. Waffe.
Das Pi.-Bat.21 stand von 1901-14 beim XVIII. AK.

27.04.18, 20:06:22

Gottscho1914

(Moderator)

Hallo ,

R.P.XVIII.109.

laut D.V.E. Nr. 296. Vorschrift über das Stempeln der Handwaffen, Berlin 1900 , Seite 18 , VI. Pioniere

Reserve=Pionier=Kompagnie XVIII.Armeekorps , Waffe Nr.109

Gruß Jens

01.05.18, 20:21:28

joehau

(Mitglied)

Alles klar ...

Ich danke Dir, Jens !

01.05.18, 21:50:24

ulfberth

(Zeugwart)

Wie Jens schon schrieb, ist die Bestimmung des Truppenstempels zweifelsfrei „Reserve Pionier Kompagnie des XVIII. Armee Korps, Seitengewehr 109“

Das mit dem XVIII Armeekorps paßt ebenfalls, da dort auch die nassauischen 21er Pioniere standen. Nur, nach meinen Unterlagen gibt es zwar beim betreffenden Armee Korps im Weltkrieg Pionier-Landwehr- und Landsturmkompagnien, aber keine selbstständige Reserve-Kompagnie.

Die Seitengewehre dürfen also für den Mobilmachungsfall bereit gelegen haben. Bei der kurzfristigen Ausgabe 1914 an einen anderen Truppenteil fand keine Umstempelung mehr statt. Diese Möglichkeit ist auch ausdrücklich in der Handwaffen Stempelvorschrift (H.St.V.) vorgesehen.

Von den 21ern wurde eine 1. und 2. Reserve Pionierkompagnie aufgestellt. Die 1. Res. Kp. für die 45. Reserve Division und eine weitere für die 25. Landwehr Division (später bei der 6. Kavallerie Schützen-Division). Hinzu kam noch eine 1. Ersatz-Kompagnie bei der 8. Ersatz Division. Und bei einer dieser Kompagnien vermute ich auch die Verwendung des Seitengewehres trotz dem abweichenden Truppenstempel.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
02.05.18, 00:00:17

Gottscho1914

(Moderator)

Rolf ,ich bin der gleichen Meinung . Der Truppenstempel des Seitengewehr 98/02 wurde nach der Stempelvorschrift von 1900 geschlagen und das gestempelte Seitengewehr für den Mobilmachungsfall bereitgehalten . Diese Stempelvariante ist in der Stempelvorschrift von 1909 nicht mehr enthalten . Die Reserve=Pionier=Kompagnie des XVIII. Armeekorps wurde laut den bisherigen Unterlagen dann nicht im Mobilmachungsfall 1914 aufgestellt und das Seitengewehr an eine andere Formation ausgegeben .

Gruß Jens

02.05.18, 10:13:05
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder