B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Die Formations- und Uniformierungs-Geschichte des preußischen Heeres 1808 - 1914.
Paul Pietsch
Helmut Gerhard Schulz Verlag, Hamburg 1963-1966,

Band 1: Fußtruppen (Infanterie, Jäger und Schützen, Pioniere) und deren Landwehr.
XV, 4 Farbtafeln, 295 Seiten und einer dreiteiligen Beilagen

Band 2: Kavallerie, Artillerie, Train und deren Landwehr, Generalität, Generalstab u.a.
XVI, 4 Farbtafeln, 374 Seiten und 3 fünfteiligen Beilagen.

ISBN: -
Preis: (nur noch antiquarisch)

In Wort und Bild vom Verfasser besorgte 2. vermehrte Auflage. Ausführliches Gesamtregister im 2. Band.

Anmerkung: Nicht nur eine vorzügliche Formationsgeschichte des preußischen Heeres, sondern auch gespickt mit Details zur Uniformierung und Bewaffnung der einzelnen Formationen. Diese 2., vom Verfasser selbst redigierte Ausgabe, konnte seine Ergänzungen und Korrekturen mit einfließen lassen. Durch die ungeheure Informationsflut sind sicherlich auch hier noch vereinzelte Verbesserungen möglich. Was aber der Qualität des Standardwerkes keinen Abbruch tut!

lachen



www.seitengewehr.de
09.07.08, 09:46:51

limone

(Super-Moderator)

Hallo ulfberth,

danke für die vielen Literaturtipps - alles sehr interessant!!!
(Da weiß ich ja, was ich mir zum nächsten Geburtstag wünschen kann! lachen )

Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
09.07.08, 21:06:08

ulfberth

(Zeugwart)

sowie: Jany "Geschichte der preußischen Armee":


www.seitengewehr.de
09.07.08, 23:02:18

limone

(Super-Moderator)

Danke für die weiteren Infos freuen .


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
10.07.08, 02:31:27

limone

(Super-Moderator)

83er bei der Maibowle im "Mikado"

Nach der Kriegserklärung Japans im ersten Weltkrieg wurde das Lokal umbenannt in "Zum Zentgrafen".

Die Gaststätte lag ca. 100 m entfernt von der (zwischenzeitlich bis auf eine Gebäudezeile abgebrochenen) Infanteriekaserne (heute: "Samuel-Beckett-Anlage") an der Ecke "Querallee" - "Hohenzollenstraße" (heute: "Friedrich-Ebert-Straße") und man blickt Richtung "Kaiserplatz" (heute: "Goetheplatz").

Das Gebäude, dessen Erdgeschoss einst das "Mikado" beherbergte, steht noch heute - die Jugendstil-Fassade ist jedoch seit den 70er Jahren hinter einer scharz-weiß quergestreiften Verkleidung verborgen...




     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
23.07.08, 23:28:11

limone

(Super-Moderator)

Zum Vergleich:

Stadtplan 1913 / Luftbild 2008

Gut zu erkennen in der oberen rechten Bildecke: das schwarz-weiß quergestreifte Gebäude mit der ehem. Gaststätte "Mikado".

M -> : Mikado, in Pfeilrichtung wurde das Biergartenfoto gemacht.
------ : Grenze der Infanteriekaserne der 83er.
____ : Eingekreist die noch erhaltene Gebäudezeile.
........ : Weg der 83er zur Maibowle zwinkern


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
25.07.08, 00:19:14

limone

(Super-Moderator)

83er auf dem Kasernenhof:


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
09.09.08, 23:13:09

limone

(Super-Moderator)

Serg. Pohl, Feldw. Brüheim (mit IOD), Friedrich, Thierkopf, Werner und Kellner aus der Nähe:


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
10.09.08, 00:12:01

limone

(Super-Moderator)

Denkmal der 83er bei Wörth an der Sauer/Elsass heute: "Woerth sur Sauer", Département Bas Rhin

(Postkartenmotiv Verlag A. Levy, Wörth a.S., Danke an Thüringer auch für diesen Tipp freuen )




     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
30.09.08, 21:42:57

limone

(Super-Moderator)

Weitere aktuelle Fotos vom 83er Denkmal und von anderen Ehrenmalen in Wörth
sowie Informationen über das Geschehen am 6. August 1870:

Hier klicken.

Zur Orientierung:


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
01.10.08, 00:55:43
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder