B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Pauker

(Mitglied)

Wer kann weiterhelfen?
Mir unbekannte Knöpfe mit preußischem Gardestern (Schwarzer Adler-Orden)
Größe 28 mm, vernickelt, gewölbt
Hersteller auf der Rückseite: „W.Clementz” „BERLIN
2x „F. SCHULZ” „KÖNIGL. HOFSCHNEIDER
EXTRA FEIN
Zu welchem Rock gehören die Knöpfe?
Funktion? zum Schließen eines Mantels oder „Sergeantenknöpfe"?
Die Knöpfe stammen aus dem Nachlass eines Polizisten....

Viele Grüße
Pauker

05.01.18, 22:15:06

ulfberth

(Zeugwart)

Der typische preußische Adler. Soweit auf den Fotos erkennbar ohne königliche Attribute. Meines Erachtens nach 1918.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
05.01.18, 23:39:40

Pauker

(Mitglied)

Danke für die präzise und nachvollziehbare Antwort.

Die nachstehenden Knöpfe lassen sich im weitesten Sinne als „Reichs-Behördenknöpfe" der Kaiserzeit deklarieren, um ca. 1896.
Wäre die Zuordnung zur „Kommunalen Polizei" wegen der weißen
Farbe richtig?
Knopf Tobak vernickelt, 24 mm, (zu groß für Schulterklappe)

06.01.18, 21:28:53

Pauker

(Mitglied)

Sorry! Falsche Bilder!

nochmals:

Danke für die präzise und nachvollziehbare Antwort.

Die nachstehenden Knöpfe lassen sich im weitesten Sinne als „Reichs-Behördenknöpfe" der Kaiserzeit deklarieren, um ca. 1896.
Wäre die Zuordnung zur „Kommunalen Polizei" wegen der weißen
Farbe richtig?
Knopf Tombak vernickelt, 24 mm, (zu groß für Schulterklappe)

06.01.18, 21:35:31

ulfberth

(Zeugwart)

Möglicherweise findet sich die Antwort hier:

Ingo Löhken; Polizei-Uniformen der Süddeutschen Staaten 1872-1932. Baden, Bayern, Hessen, Württemberg, Reichslande.
Friedberg, 1988

Löhken, Ingo: Die Polizei-Uniformen in Preussen 1866-1945. Monarchie. Weimarer Republik. Drittes Reich. Friedberg, 1986.



www.seitengewehr.de
06.01.18, 22:49:12

Pauker

(Mitglied)

Danke für den Hinweis.
Da wird ein Ausflug in die Nationalbibliothek wohl unerlässlich sein....

Zum Schluss noch ein „Hesse" mit gespiegeltem „L",
ab 1883 – (1906?) vermutlich Polizei oder eine andere Behörde.

Und ein ziviles Mützenabzeichen aus dünnem Blech mit unbekanntem Wappen..

Schönes Wochenende wünscht
Pauker


06.01.18, 23:39:25

Zietenhusar

(Supporter)

Zitat von Pauker:
Und ein ziviles Mützenabzeichen aus dünnem Blech mit unbekanntem Wappen.
Eine kurze Recherche ergab dazu das Darmstädter Stadtwappen.

Gruß,
Thomas

07.01.18, 16:04:05

Pauker

(Mitglied)

… ganz wunderbar, Danke!

Das Darmstädter Wappen macht zwar viel her,
aber die Ausführung ist derart billig – ohne die Splinte würde es glatt als
Kronenkorken durchgehen...

Herzliche Grüße
Pauker

07.01.18, 19:40:06

Pauker

(Mitglied)

Die Eingangs gezeigten Knöpfe mit Gardestern wurden von einem
Eisenbahnsammler als der Reichsbahn Elsass-Lothringen zugehörig
beschrieben.
Dergleichen Knöpfe mit gekörntem Untergrund sollen bei der Reichspost
in Elsass/Lothringen verwendet worden sein.
Warum dort der Gardestern verwendet wurde erschließt sich mir zur Zeit
nicht ganz...

Viele Grüße
Pauker

12.01.18, 18:55:32

ulfberth

(Zeugwart)

In Elsaß-Lothringen dürften m. W. der Reichsadler Verwendung gefunden haben.

Gruß

ulfberth




www.seitengewehr.de
13.01.18, 00:03:53
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder