B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Das Seitengewehr erinnert auf den ersten Blick stark an den franz. Grenadier-Säbel von 1767 und dürfte sich zeitgleich zur bayerischen Variante von 1794 (lt. Maier) bewegen.

Bedauerlicherweise steht augenblicklich nur ein fragmentarisch erhaltener Säbel - der vordere Teil des Bügels ist abgebrochen - zur Verfügung.

Bedingt durch die Seltenheit erfolgt dennoch hier eine Vorstellung der Waffe.

Die Klinge trägt als Ätzung das gekrönte springende Pferd über der Bezeichnung "I. Regiment" sowie auf der Außenseite das Herrschermonogramm "GR III." für Georg den III.




www.seitengewehr.de
26.06.08, 00:14:51

ulfberth

(Zeugwart)

Zweigeteiltes Gefäß aus Parierstange mit oberen Lappen und Bügel sowie dem Griffstück. Markierungen in Form von Schlagstempel unter der vorderen Parierstange.

Gesamtlänge ca. 74 cm
Klingen länge ca. 60,5 cm
Klingenbreite ca. 3,3 cm
Pfeilhöhe ca. 24mm

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
26.06.08, 00:28:43

ulfberth

(Zeugwart)

Bemerkungen:
Eine Numerierung der hannoverschen Regimenter erfolgte erst 1783.
Garnison des 1. Regt. war ab 1764 für den Stab und das I. Btl. Münden, für das II. Btl. Hanau. Ab 1778 erfolgte eine Verteilung von 2 Kp. nach Dransfeld sowie jeweils 1 Kp. nach Hardegge, Uslar, Hedemünde und Hanau.

Das Regt nahm teil am 1784er Feldzug in Holland.

Eine Abbildung der Regiments-Uniform findet sich auch im sogenannten „Gmundener Prachtwerk“. Näheres dazu in dem von zwei Kennern der Hannoverschen Armee herausgegeben Buch:

Joachim Niemeyer und Georg Ortenburg; Die Hannoversche Armee 1780 – 1803, herausgegeben im Auftrage der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde e. V. und der KLIO, Beckum 1981.



www.seitengewehr.de
27.06.08, 23:12:02

ulfberth

(Zeugwart)

Eine weitere gute Quelle zur Uniformierung und Formationsgeschichte ist weiterhin:

Friedrich Schirmer; Nec aspera terrent! Band I, Eine Heereskunde der hannoverschen Armee und ihrer Stammtruppenteile von 1631 bis 1803, Hannover 1929.




www.seitengewehr.de
28.06.08, 00:19:35
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder