B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Dieser Säbel für Seeoffiziere ist aus mehreren Gründen außergewöhnlich. Das mit einer dicken Patina überzogene abgegriffene Stück fand vor rund 25/30 Jahren aus England kommen, wieder den Weg nach Deutschland.

Das interessante ist der Truppenstempel des III. Seebataillons in Kiautschou. Der m. W. einzige originale Säbel aus dem III. See-Bataillon, der nach der Kapitulation des Pachtgebietes am 7. November 1914 wieder den Heimweg fand.

Der Säbel scheint beim Truppenstempel aber einer Änderung ausgesetzt worden zu sein: Aus der Waffennummer 1 wurde eine 19. Was bedeuten dürfte, daß der etatmäßige Feldwebel einen neuen Säbel erhielt.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
09.05.17, 11:08:39

Koppel1944

(Mitglied)

Klasse Stück, auch noch mit ERFURT Klinge! Aufgrund des Griffs würde ich den so um 1885 sehen! Ist eine Jahreszahl am Rücken?

09.05.17, 13:05:47

ulfberth

(Zeugwart)

Zitat von Koppel1944:
... Aufgrund des Griffs würde ich den so um 1885 sehen! Ist eine Jahreszahl am Rücken?


Phänomenal, vom Griff auf das Jahr zu schließen! Das übersteigt nun doch erheblich meine Fähigkeiten.

Hergestellt wurde der Säbel von Weyersberg & Stamm in Solingen, wie aus der Ätzung auf dem Klingenrücken hervor geht.

Abgenommen W unter Krone, darunter (18)98 und der Abnahmestempel.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
09.05.17, 14:30:06

leila100

(Mitglied)

Hallo,

ich finde es absolut nicht phänomenal, dass der Säbel anhand der Griff-Form zeitlich eingestuft werden kann.
Selbstverständlich nicht genau.
Der von Ulfberth vorgestellte preußische Marinesäbel wurde so von 1848 - 1866 getragen. freuen
Wieso dieser Säbel eine Abnahme von 1898 hat, entzieht sich
meiner Kenntnis
Übrigens ein sehr schönes Stück!

Gruß Ingo

09.05.17, 17:06:20

Clouseau

(Mitglied)

Zitat:

"Der von Ulfberth vorgestellte preußische Marinesäbel wurde so von 1848 - 1866 getragen."


verwirt preußischer Marinesäbel verwirt

09.05.17, 19:16:30

leila100

(Mitglied)

"Preußischer Marinesäbel".
Quelle: Claus P. + Dirk Stefanski,
Die langen Offizier- Seitenwaffen der deutschen Marinen. Seite 16 - 32.

09.05.17, 23:05:15

ulfberth

(Zeugwart)

Zitat von leila100:
"Preußischer Marinesäbel".
Quelle: Claus P. + Dirk Stefanski,
Die langen Offizier- Seitenwagen der deutschen Marinen. Seite 16 - 32.

Weiterführende Literatur siehe Bild! Der ursprüngliche Schreibfehler hatte was! lachen

Gruß

ulfberth



www.seitengewehr.de
09.05.17, 23:45:51

Koppel1944

(Mitglied)

Von diesem Modell mit dem Hersteller sind etliche Kammerstücke bekannt, Abnahmen so ab 1880! Der eckige Bügel spricht nicht für ein Stück von 1998;) Würde eher sagen da wurden die Reste aufgebraucht.
Die wurden auch logischerweise sehr lange getragen, abgegriffen ist da völlig normal!!!
Anscheinend gab´s einen gewissen Lagerbestand in ERFURT! Frühe Stücke haben diesen "E" Stempel nicht!

Hier mal so ein Stück

http://www.hermann-historica.de/de/saebel_fuer_offiziere/l/52945?aid=49&lstatus=0&Accid=1044&ord=latest¤tpos=13



10.05.17, 00:13:20

ulfberth

(Zeugwart)

Ja, 1998 war schon ein besonderes Jahr! freuen

Von wirklichen Lagerbeständen an alten Gefäßteilen - die Griffe lassen wir besser in diesem Beitrag außen vor - kann nicht die Rede sein. Kriegsbestände waren vorhanden und lagerten in den Depots. Was für Reparaturen nun in Erfurt oder in den Artillerie-Depots vorhanden war, kann bei der relativ geringen Menge dieser Offiziersäbel kein nennenswerter Bestand gewesen sein. Der Verwendung von alten Gefäßteilen mit neu zu montierenden Säbeln kann man so nicht zustimmen. Die Bügelform war Ende der 90er Jahre eher eckig, wenngleich nicht immer ganz so ausgeprägt wie bei diesem Stück.

Vielleicht zum allgemeinen Verständnis der "Ersatzteile", es war schon seinerzeit ähnlich wie heute bei der Autoindustrie. So waren in den Depots nur geringe Mengen vorhanden, das finanzielle Lagerrisiko wurde bei den Herstellern belassen, welche dann relativ kurzfristig zu liefern hatten.


www.seitengewehr.de
10.05.17, 09:33:36

leila100

(Mitglied)

Zitat
"Offizier - Seitenwagen"

Da hatte mir doch der Schreibcomputer einen Streich gespielt. lachen


Deutsche Marine - Seitenwaffen sind wohl nicht mein Gebiet. Interessiert mich aber.
Entschuldigung für meinen Fehler.

Gruß Ingo

10.05.17, 10:14:42
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder