B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Luke

(User)

Hallo miteinander,
ich bin Neuling hier im Forum und würde gerne eine Säbel
mit gebläuter Klingenätzung vorstellen.
Ich hoffe hier von den Experten weitere Informationen zu dem
Säbel zu bekommen wie genaues Alter, Herkunft und natürlich auch wie so ein Säbel preislich gehandelt wird.
Freue mich auf viele Infos....
gruss Luke

03.11.16, 20:13:28

Luke

(User)

hier weitere bilder...

03.11.16, 20:15:21

Luke

(User)

und noch ein paar....

03.11.16, 20:19:41

limone

(Super-Moderator)

Schöne Motive auf der Klinge, da lebt das Artilleristenherz auf!

Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
03.11.16, 21:15:50

ulfberth

(Zeugwart)

Das Stück ist ein bayerischer Artilleriesäbel, welcher im Gegensatz zum dienstlich verausgabten ähnlichen, aber schweren Säbel privat erworben und nur außerdienstlich angelegt wurde. Als Eigentumsstück verblieb es natürlich auch nach der Dienstzeit im Besitz des betreffenden Soldaten.

Ein solches Stück findet sich auch HIER.

Eine kurzgefaßte Geschichte des Regiments findet sich bei Wikipedia.

Angaben zum Preis verhindert ein Schweigegelübde in Verbindung mit den Forumsregeln.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
03.11.16, 21:48:14

Zietenhusar

(Supporter)

Willkommen im Forum, Luke.

Ja, dieser privat beschaffte Artillerie-Mannschaftssäbel sieht recht gut aus. Zeitmäßig würde ich ihn ab 1910 einordnen.

Eine Preisfindung findet bei uns im Forum nicht statt. Jedenfalls nicht in den Themen.

Gruß,
Thomas

03.11.16, 21:52:33

limone

(Super-Moderator)

Er meint:

Per PN eventuell, wobei ich da für Bayern der falsche Ansprechpartner bin.

Danke für die schönen Fotos!


Beste Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
03.11.16, 22:06:33

Luke

(User)

Hallo,
vielen Dank Euch für die Informationen,
dass ist ja schon einiges zum Säbel.
Nichts zu danken, gute Fotos sind meinerseits selbstverständlich sofern ich Euch auch um Infos bitte freuen
Auf Wunsch kann ich auch gern noch das ein oder andere Foto
liefern.
Ich selbst bin auch Sammler, leider sind diese Säbel
nicht mein Sammelgebiet. Allerdings ist diese Ätzung schon
sehr sauber! Würde mich freuen wenn mir der ein oder andere
auch weitere Auskunft per "PN" geben könnte
gruss Luke

03.11.16, 22:08:45

Luke

(User)

Hallo
ach ja, ich wollte noch fragen was genau LML auf der Klinge bedeutet, handelt es sich hierbei um den Hersteller?
gruss Luke

04.11.16, 08:33:43

Zietenhusar

(Supporter)

Ist J.M.L.

Sieht aber eher nach Händler- statt nach Hersteller-Initiale aus. Eine Lösung kann ich aber leider nicht bieten.

Groß,
Thomas

04.11.16, 17:15:49
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder