B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Murat

(Mitglied)

Prunkdegen des belgischen Prinzregenten Charles

Der hier vorgestellte Degen stammt aus dem persönlichen Besitz des ehemaligen
Prinzregenten Charles und wurde nach dessen Tod im Jahre 1983 bei der
Auflösung seines Nachlasses anlässlich einer Auktion in Ostende versteigert.

Das prunkvolle vergoldete Gefäß ist einem wallonischen Rapier nachempfunden,
während die Klinge an französische Muster aus der Mitte des neunzehnten
Jahrhunderts erinnert. Vermutlich dürfte die Waffe wohl auch zu diesem
Zeitpunkt gefertigt worden sein.

Leider gibt es keinerlei Punzen oder Markierungen, die einen Rückschluss
auf den Hersteller ermöglichen könnten.

Charles hatte sich nach der Rückkehr seines Bruders Leopold III. aus
dem Exil im Jahre 1950 und dessen Thronbesteigung mit seiner königlichen
Familie zerstritten und widmete sich in seinem Haus in Ostende der Malerei.

Seine Bilder signierte er mit „Karel van Vlanderen“



Si unus qui molestia, vix repuit ad arborem
se putat esse aquila, tam habet est errorem.

18.01.16, 07:29:56

Murat

(Mitglied)

Letztes Bild


Si unus qui molestia, vix repuit ad arborem
se putat esse aquila, tam habet est errorem.

18.01.16, 07:32:42

ulfberth

(Zeugwart)

freuen Ein Stück Geschichte mit einer Geschichte! Gerne mehr!

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
18.01.16, 09:34:22
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder