B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Rottenburger180

(User)

Hätte mal eine Frage an die Fans: Habe vor x Jahren in der Fachpresse gelesen,dass gebläute Ätzungen auf Klingen verblassen,wenn man die Klinge mit Waffenöl behandelt ? Das Einölen der Klingen zur Konservierung macht ja m. E. fast jeder Sammler, obwohl man es nach meiner jahrzehntelangen Erfahrung nicht bräuchte, wenn die Waffen in trockenen Wohnräumen aufbewahrt werden. Eine Rostbildung die vorher noch nicht da war habe ich bislang nicht beobachtet. Aber das mit der Verblassung gibt mir schon zu denken. verwirt Hat jemand damit negative Erfahrungen gemacht ?
Besten Dank im voraus, weiterhin frohes Sammeln.

20.11.15, 16:12:49

Zietenhusar

(Supporter)

Eine Bläuung entsteht durch Anlassen der Oberfläche des Stahls mittels Wärme unter Einwirkung von Luftsauerstoff. Diese Färbung kann man kaum als eine Schicht bezeichnen, eher als ein Hauch. Da Öl Säure enthält kann die Anlassfarbe damit auf Dauer zerstört werden.

Empfohlen wird zur Konservierung "mikrokristallines Wachs". (Frank W. Joel, King's Lynn, Norfolk PE30 4HL, England)

Weiterführende Links:
http://www.info-uhren.de/stahl-bläuen-uhren
Internes Thema zur Pflege

Gruß,
Thomas


20.11.15, 19:32:04
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder