B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Jagdsammler

(Moderator)

Ligurischer Dolch aus dem 18. Jahrhundert

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit konnte ich diesen Ligurischen Dolch, welcher manchmal auch Genueserdolch genannt wird, erwerben.
Leider war der Zustand nicht berauschend, aber dafür ist er in allen Teilen original. Nach einigen Stunden Pflege konnte sich das Resultat aber durchaus sehen lassen.
Das Stück hat einen längs gerillten Horngriff mit Griffringen aus Messing. Die Klinge ist mit floralem Dekor versehen. Die ersten beiden Bilder zeigen den Urzustand.


Gesamtlänge: 274 mm
Klingenlänge: 163 mm
Klingenbreite max.: 22,8 mm
Klingenstärke max.: 5,3 mm

Viel Spaß beim anschauen!

Gruß vom Jagdsammler

25.09.15, 23:45:23

joehau

(Mitglied)

Schöner Dolch !

Welchem Zweck diente er ? Jagd, Verteidigung oder Zierde ?

26.09.15, 22:07:32

Jagdsammler

(Moderator)

Zitat von joehau:
Schöner Dolch !

Welchem Zweck diente er ? Jagd, Verteidigung oder Zierde ?


Nun ich denke es passen da alle drei Zwecke.
Man konnte ihn sicher zur Jagd gebrauchen aber bei dieser Klingenform auch sicher gut zur Verteidigung. Da es aber auch bedeutend prunkvollere Stücke gab konnte man sie auch zur Zierde tragen.
Einige Beispiele sind auch im Buch "Blankwaffen II" von Heribert Seitz auf Seite 205 zu sehen.

Gruß vom Jagdsammler

26.09.15, 22:45:08

Zietenhusar

(Supporter)

Schönes und interessantes Stück, was das Forum bereichert.
Zitat von Jagdsammler:
Leider war der Zustand nicht berauschend, aber dafür ist er in allen Teilen original.
Letztgenanntes ist ein entscheidener Punkt, bzw. sollte es beim Sammeln historischer Waffen sein. freuen

Gruß,
Thomas

27.09.15, 16:41:53

Besançon

(User)

Hallo Jagdsammler, das Stück ist sehr schön und subtil restauriert. Kannst du verraten, wie du die dicke Rostschicht weggebracht hast, ohne Spuren auf dem Metall zu hinterlassen?

02.10.15, 18:49:59

Jagdsammler

(Moderator)

Hallo,
zur Reinigung muss ich zugeben habe ich ganz traditionell mit Stahlwolle und ähnlichen Schleifmitteln gearbeitet.
Auf den Bildern sieht die Rostschicht auch schlimmer aus als es in Wirklichkeit war.
Seit einiger Zeit rücke ich dem Rost wenn möglich immer erst mal mit Elektrolyse auf die Pelle und schaue ob man danach noch mehr tun muss. Je weniger man mechanisch runterholen muss desto besser ist es.
Ansonsten setze ich auch besonders beim Messing Nevr-Dull ein.

Viele Grüße vom Jagdsammler

03.10.15, 00:04:41
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder