B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

corrado26

(Super-Moderator)

Hessen-Kassel, Pallasch für Mannschaften des Regiments Gardes du Corps um 1845
Messing-Korbgefäß mit drei Terzbügeln und durchbrochenem Knöchelschild mit überkröntem Bruststern des hessischen Hausordens vom Goldenen Löwen und der Devise "VIRTUTE ET FIDELITATE" als Umschrift. Im Zentrum der nach links aufrecht schreitende hessische Löwe. Ausladendes, asymmetrisches Stichblatt, quartseitig zweimal durchbrochen. Griffring mit angegossener Fingeröse mit großem Durchmesser, halbe Griffkappe mit Randwulst. Belederte, etwas abgegriffene Hilze mit gedrillter Messingdrahtwicklung. Gerade Rückenklinge mit beidseitig doppelter Hohlkehle, an der Klingenwurzel eine französische Abnahmemarke. Spitze im Klingenrücken. Zugehörige Stahlblechscheide mit zwei Scheidenbändern und beweglichen Eisenringen.
Gesamtlänge 1175mm, Länge ohne Scheide 1115mm, Klingenlänge 965mm, Klingenbreite 35mm.

09.04.08, 17:55:55

limone

(Super-Moderator)

Da geht dem Kasselaner das Herz auf! Weitere Informationen:

"Für Tapferkeit und Treue" - Der hessische Hausorden vom Goldenen Löwen

Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
09.04.08, 18:06:15

infanterieoffizier

(Mitglied)

sehr schön...noch nie gesehen

12.04.08, 00:59:09

limone

(Super-Moderator)

Zur territorialen Entwicklung von Kur-Hessen und Hessen-Darmstadt von 1247 bis 1866 siehe die Internetpräsenz des Hessischen Landesamtes für geschichtliche Landeskunde, das "Landesgeschichtliche Informationssystem Hessen" (Karten und Erläuterungstext als PDF):

Hier klicken!

Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
13.04.08, 18:11:58

limone

(Super-Moderator)

Ein Stabsoffizier der Kurhessischen Garde du Corps um 1840 (Eckert, Monten).
Bewaffnung: Kürassierdegen und Pistole.
Auch auf dem Lederhelm findet sich der Stern des Ordens vom Goldenen Löwen.


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
05.08.08, 21:10:58

mario

(Administrator)

wau


123
05.08.08, 21:18:11

limone

(Super-Moderator)

Kurhessen - Pallasch für Offiziere des Regiments Gardes du Corps 1821-46

Im Hintergrund Offiziers-Kartuschkasten Garde du Corps, so getragen 1846-66.


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
22.04.11, 22:23:54

limone

(Super-Moderator)

Helm, Kürass und Koller für Offiziere der Garde du Corps aus der Nähe, gesehen im Museum Schloss Friedrichstein.

Ein kurhessischer Stichdegen sowie weitere Informationen zur Casseler Garde du Corps: >Hier klicken<.


Grüße

Carsten




     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
22.04.11, 22:27:38

limone

(Super-Moderator)

Zitat von limone:
"Für Tapferkeit und Treue" - Der hessische Hausorden vom Goldenen Löwen

General Martin Ernst von Schlieffen (1732-1825), Ritter des Goldenen Löwen.
Gemälde von Johann Heinrich Tischein d.Ä. 1793 (Museum Schloss Friedrichstein - Foto 1).

"Virtute et Fidelitate" (Foto 2ff, ebd.).


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
29.04.11, 01:06:48

limone

(Super-Moderator)

Freiherr Friedrich Wilhelm Ernst August Georg Julius Alexander Joseph von Verschuer

Geboren 1827.
1843/44 Kadett und Page.
1846 Sec. Lt. in der Garde du Corps.
1851 Adjudant des Kurfürsten.
1852 Pr. Lt und Dienst in der Truppe.
1859 Rittmeister, Flügeladjudant S.K.H. des Kurfürsten und Kommandeur der Garde-Gendarmerie.
1866 trat er nicht in preußische Dienste über, sondern nahm seinen Abschied von der Kurfürstlich Hessischen Armee und begleitete seinen Kurfürsten in die Gefangenschaft nach Stettin und dann nach Prag, dort Hofmarschall und Kammerherr.
Nach dem Tod des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. 1875 siedelte er nach Salzburg um, wo er 1902 verstarb.

[Vgl.:
Diverse Jahrgänge des Kurfürstlich Hessischen Hof- und Staats-Handbuches,
C.v.Stamford: Übersicht der Kurfürstlich Hessischen Officiere..., Cassel 1881,
Walter Rosenwald: Kurhessische Offiziere, in: Zeitschrift für Heereskunde Nr. 311 und 312, XLVIII. Jahrg. 1984.]



Im Anhang ein Bild Verschuers in der Uniform der kurhessischen Garde du Corps, gemalt 1847 von Eduard Striegel (1818-79); im Original zu bewundern im Museum Schloss Friedrichstein, Bad Wildungen.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
28.11.11, 22:29:44
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder