B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Jaguar-12

(Mitglied)

Hallo guten Morgen
Mir wurden gestern zwei kleine Pistolen zum Kauf angeboten. Ich habe Beide hier zum Überlegen.
Eigentlich nicht mein Sammelgebiet aber wie Ihr ja sicher alle selber wisst „die Katze lässt das mausen nicht“!
Also, die Pistolen sind 22cm lang, Doppelläufig, für Patronen ca. 8mm, Kipplauf und haben auf dem Gelenkblock zwei Stempel.
Einmal einen „Schmetterling“ und ein großes „M“ mit einem kleinen Kreis über dem rechten Bogen.
Zwischen den beiden Läufen ist in Großbuchstaben: „PISTOLET BREZILIEN“ eingestanzt.
Die Waffen befinden sich in einem schlechten Zustand und sind nur für Dekozwecke zu gebrauchen.
Vielleicht kann jemand der „Feuerwaffen- Fakultät“ etwas zu den Objekten sagen.
Gruß aus Lippe Peter

09.02.15, 11:54:43

blacky21

(Mitglied)

Ich würde die Finger davon lassen.

09.02.15, 14:55:34

dete

(Mitglied)

Die sind waffenscheinpflichtig!!

09.02.15, 15:14:13

Murat

(Mitglied)

Nicht "Waffenschein" aber zumindest WBK-pflichtig.

Gruß

Murat


Si unus qui molestia, vix repuit ad arborem
se putat esse aquila, tam habet est errorem.

09.02.15, 21:48:06

dete

(Mitglied)

Dann eben Sammler-WBK oder Erben-WBK. Deal

10.02.15, 07:35:12

Jaguar-12

(Mitglied)

Hallo guten Morgen
Ich bedanke mich bei Euch für die Bemühungen. Die rein rechtliche Sache dürfte nun geklärt sein. Kann jemand etwas zu den Stücken sagen?
Gruß Peter

10.02.15, 10:24:01

Murat

(Mitglied)


Hallo Peter, zu Deiner Frage:

Dieser Pistolentyp stammt meist aus spanischer Produktion und wurde gegen Ende des neunzehnten bis Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in großen Stückzahlen für den südamerikanischen Markt hergestellt. Die Waffen waren nicht gerade von hervorragender Qualität und waren neben den Kugelkalibern zum Teil auch für kleinere Schrotpatronen eingerichtet. Häufig findet man Exemplare in vernickelter Ausführung und mit recht einfach ausgeführten Gravuren.

Gruß

Murat


Si unus qui molestia, vix repuit ad arborem
se putat esse aquila, tam habet est errorem.

10.02.15, 11:47:49

Jaguar-12

(Mitglied)

Guten Morgen
Danke für die Informationen. Wie schon Eingangs erwähnt nicht mein Sammelgebiet und nun nach Eurer Aufklärung bezüglich der behördlichen Problematik schon garnicht. Dazu kommt noch die wahrhaft traumhafte Preisvorstellung des Verkäufers. Ich habe Abstand genommen und die Objekte zurückgegeben!
Gruß aus Lippe Peter

15.02.15, 10:53:26

Murat

(Mitglied)

Hallo Peter,

sicherlich die richtige Entscheidung.

Einen schönen Sonntag wünscht

Murat


Si unus qui molestia, vix repuit ad arborem
se putat esse aquila, tam habet est errorem.

15.02.15, 12:38:04
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder