B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

pdgdolch

(Mitglied)

„Reich wie ein Argentinier“, war Ende des 19. Jahrhunderts bzw. Anfang des 20.
Jahrhunderts eine gängige Redewendung, als Argentinien noch zu den 10 reichsten
Ländern der Welt gehörte.
Argentinien orientierte sich nicht an seinen Nachbarstaaten in Lateinamerika, der
selbstbewusste Blick war Richtung Europa gerichtet, Buenos Aires wurde in einem
Atemzug mit Paris und London genannt.
Bedarf es hierzu Belege der damaligen Zeit im Bereich Blankwaffen, eignet sich
nachfolgend vorgestellte Machete de Artilleria Modelo Argentino 1898 hervorragend.

Wuchtig in ihrer Erscheinung, trotzdem auch filigran und durchdacht,
mit ihrem ergonomischen Griffstück, vom militärischen Nutzen eher unbedeutend,
aber dennoch mit den Aluminiumgriffschalen hochwertig gefertigt.
Innovation und Prestige in Kombination, sicherlich nicht unbemerkt bei den
südamerikanischen Nachbarländern, eine der interessanteren Blankwaffen seiner Zeit.

Aluminium damals noch einer der selteneren verwendeteten Werkstoffe,
hielt gerade erst Einzug in die industrielle Produktion. Die Weltproduktion betrug
1895 noch 223 Tonnen und Ende des 1900 Jahrhundert ca. 5000 Tonnen.
Trotzdem in Argentinien schon seit 1893 im Einsatz als Griffschalen des Seitengewehrs
M 1891, vom dem zwischen 1893 und 1901 immerhin über 190.000 Stück gefertigt wurden,
und der Machete M 1898.

Von der hier gezeigten Machete existieren nur Realstücke ohne Präfix mit 4-stelliger
Seriennummer oder wie hier mit A und 4-stelliger Serienummer.


Beschreibung:

nicht aufpflanzbare Seitenwaffe in Form einer Machete,
ergonomisch geformter Griff mit Griffschalen aus Aluminium, 3-fach vernietet,
einschneidige Klinge mit einseitiger Hohlkehle,
brünierte Stahlscheide mit Mundblech 2-fach vernietet.


Maße:

Gesamtlänge: 515 mm
Klingenlänge: 380 mm
Klingenbreite: 45 mm


Stempel:

Klinge Innenseite:
Herstellerlogo WEYERSBERG KIRSCHBAUM & Co Solingen

Klinge Außenseite:
MACHETE DE ART. MLO ARG. 1898 mit Argentinischem Staatswappen,

Seriennummern:
A1928 Klinge Außenseite
Scheide Tragehaken Außenseite

Abnahmestempel bzw. Hoheitszeichen:

A mit x im Klingenrücken
G mit x auf Parierstange Klingenseitig
D mit x auf Rückseite Scheide
R auf Parierstange außen
M im Kreis beidseitig Griff
RA im oval auf Parierstange Griffseitig
und in Mundblech bzw. Ortkugel Scheide
(Republica Argentina)


23.11.14, 17:51:28

pdgdolch

(Mitglied)

weitere Bilder.

23.11.14, 17:52:10

pdgdolch

(Mitglied)

Das gute Stück im Einsatz.

23.11.14, 17:53:06

ulfberth

(Zeugwart)

Aluminium galt in den 1890er Jahren als moderner und vielseitiger Werkstoff. Wobei sich
der Materialpreis gegenüber den Anfangsjahren jedoch auf einem niedrigeren Niveau
eingependelt hatte. Siehe dazu auch:

Man benutzt Aluminium wegen seiner Leichtigkeit, Zähigkeit und Widerstandsfähigkeit
gegen chemische Einflüsse zu allerlei Gebrauchsgegenständen
, in der Kunstindustrie,
beim Schiffbau, Eisenbahnbau, zu Luftballonteilen, zu Instrumenten aller Art, zu militärischen
Ausrüstungsgegenständen
, Tischgeräten, Kochgeschirr, zu elektrischen Leitungen statt
des Kupfers etc. Aluminiumplatten benutzt die Lithographie statt der Steine. Sehr wichtig
ist die Verwendung des Aluminiums im Hüttenwesen zur Herstellung dichter Güsse und zur
Darstellung von Chrom, Mangan etc.

Am Ende des 19. Jahrhunderts betrug die Jahresproduktion an Aluminium etwa 5–6000 Ton.
Die deutsche Einfuhr betrug 1901: 1.089.600 kg, davon kamen 367.500 kg aus der Schweiz,
341.000 kg aus Österreich, 276.800 kg aus den Vereinigten Staaten, 85.700 kg aus Frankreich.

...
Der Preis von 1 kg Aluminium betrug 1856 etwa 300 Mk., 1889: 50, 1892: 5, 1900: 1,8 Mk.
Auf das Volumen berechnet, ist Aluminium kaum teurer als Zink.


Meyers Großes Konversations-Lexikon, Leipzig 1905.


www.seitengewehr.de
24.11.14, 09:32:55

joehau

(Mitglied)

Moin Peter,

sehr guter, druckreif formulierter Beitrag.
Die Machete M1898 ist wirklich eine der schoensten Blankwaffen ueberhaupt !

24.11.14, 13:49:06

schwekapi

(Moderator)

Moin,

sehr interessanter und informativer Beitrag. Ich freue mich auf weitere.


Gruß vom alten Schweden,
Thomas
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Liebe des Volkes ist meine Belohnung.
Wahlspruch von König Carl XIV. Johan
24.11.14, 14:29:12

limone

(Super-Moderator)

Zitat von pdgdolch:
Aluminium damals noch einer der selteneren verwendeteten Werkstoffe, hielt gerade erst Einzug in die industrielle Produktion.

Vereinzelt findet man Leichtmetallgriffe auch bei deutschen Blankwaffen (Eigentumstücken), zwei Beispiele sind hier vorgestellt.

Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
26.11.14, 15:09:41

joehau

(Mitglied)

Ich schliesse mich hier mit ein paar Bildern meiner
Machete M1898 in etwas anderem Ambiente an.

Seriennummer: A4766

28.11.14, 16:38:50
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder