B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Der Forstbeamte dürfte bei einem gräflichen Haus im Dienst gestanden haben.

Die heraldische Krone des Wappens über der Mützenkokarde dürfte eine „Erlauchtkrone“ für einen ehemals erlauchten Grafen aus einem der bis 1806 reichsständischen Grafenhäusern sein. Dies ist sicherlich bei dem Bild eine reine Interpretationssache, aber eine Fürstenkrone bzw. einen Fürstenhut glaube ich hier nicht zu erkennen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang sicherlich der Hirschfänger mit weißem Bein- bzw. Elfenbeingriff. Das eingangs erwähnte Wappen dürfte auch auf dem Griff aufgelegt gewesen sein.

Entstanden ist die Aufnahme um 1900.

Gruß

ulfberth



www.seitengewehr.de
22.06.14, 10:45:49
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder