B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

fritz1888

(Moderator)

Neujahrstag 1997, ein Antikmarkt in Köln-Mülheim und mir brennt der Wehrsold in der Tasche. Ganz am Ende ein Stand mit ein bisschen Militaria. Da liegt eine Kosaken-Shashka mit Bajonett und die gefällt mir eigentlich ganz gut und ein Degen mit Adlerklappscharnier. Der Standinhaber sagt mir fairerweise, dass es sich bei der Shashka um eine Replik handelt, aber der Degen ist alt. Da nehme ich den Degen mit.

Ich erinnere mich leider nicht mehr wie viel ich damals bezahlt habe, aber ich nehme mal an, dass es etwas zu viel war... Ich weiß auch leider nicht mehr wann ich den Degen wieder verkauft habe, aber es wird wohl ein bis zwei Jahre später gewesen sein, den bis dahin hatte ich mich mit der Materie befasst und mir zwei “Sammelgebiete” erschlossen: Garde und Reichswehr.

In der Zwischenzeit kamen aber noch ein paar Trödelmarktfunde hinzu und in mancher Hinsicht war der Wehrsold mein Lehrgeld. Es hat wohl noch ein paar Monate gedauert bis ich ein bisschen Literatur aufgetan hatte, die mir sagte, dass es sich um einen IOD 89 handelte.

Eigentlich ist es ganz schön, ein bisschen darüber nachzudenken, wie das alles angefangen hat; danke für die Anregung zu diesem Thema.

Viele Grüße aus London,

Peter


26.05.14, 22:34:25
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder