B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

mario

(Administrator)

Hallo,
ich habe einen Infanterie-Säbel (ohne Stichblatt Preußen) bekommen der mit einer mir unbekannten Scheide versorgt ist. Könnte es sich um Polizei handeln?
(ungewöhnliche Reparatur)
Gruß Mario



123
15.04.14, 13:27:26

ulfberth

(Zeugwart)

Auf Fotos sowohl bei der Polizei wie auch bei den Wach- & Schließgesellschaften nachweisbar.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
15.04.14, 13:48:29

mario

(Administrator)

Danke.
Gruß Mario


123
15.04.14, 19:20:13

ulfberth

(Zeugwart)

Gegen die Berliner Schutzmannschaft könnte die relativ niedrige Waffennummer ohne zusätzliche Formationsbezeichnung sprechen.

Daher neige ich eher zu Wach- & Schließgesellschaft.

Gruß

ulfberth



www.seitengewehr.de
16.04.14, 00:03:30

blacky21

(Mitglied)

Hier mal die Vorläufer des ab 20.11.1904 getragenen Säbels.Mich würde interessieren, ab wann der Stift im Ortblech üblich ist.

16.04.14, 09:37:32

mario

(Administrator)



123
01.02.15, 19:52:15

Gost

(Mitglied*)

Noch eine Weiterverwendung eines SG ohne Stichblatt.
Auch dieses Teil hat es geschafft, der Umänderung in den sechziger Jahren des 19.Jhd.(und alle weiteren) zu entgehen. Bei der Scheide sieht es leider etwas anders aus. (besser erhaltene Klinge wäre aber auch nicht schlecht zwinkern )
Hersteller "S&K,?" abgenommen "FW 38".
Keine weiteren Stempel zu sehen.
Gruß Gost


18.02.18, 12:48:39
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder