B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Schwertfeger

(Mitglied)

Um sich im Kriege in einem Gefecht vor möglichen Handverletzungen zu schützen, griff mancher Offizier, der nicht den "Stahlkorbsäbel" führen durfte, auf eine pragmatische Lösung zurück. Er versah seinen IOD oder FOS mit einem Anschraubkorb. In den Kriegen von 1864, 1866 und 1871 findet sich solches Zubehör.

Es gab übrigens Körbe mit zwei und mit drei Bügeln. Das Material des Korbs ist Messing.

Gruß

Schwertfeger

P.S. Leider ließen die Lichtverhältnisse kein besseres Bild zu.





"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)
02.11.07, 19:32:42

Schwertfeger

(Mitglied)

Oben im Beitrag erwähnte ich, daß es Anschraubkörbe mit zwei und drei Nebenbügeln geben würde.
Nun fand ich in einer alten Militärzeitschrift das Bild eines IOD a/A mit einem anderen Bügel, den ich hier noch vorstellen möchte. Wie man unschwer erkennen kann, (nur) zwei Nebenbügel!

Gruß

Schwertfeger

P.S. Die Qualität des Bildes ist mangelhaft, doch im Interesse der zusätzlichen Erkenntnis noch tragbar. Vielleicht liegt in Eurer Sammlung solch ein Stück, das es verdient, hier gezeigt zu werden.


"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)
16.11.07, 19:03:18

infanterieoffizier

(Mitglied)

Hallo Schwertfeger,

sehr interessant, das hatte ich noch nicht gesehen!

Übrigens gab es solche Bügel (allerdings fest soweit ich das weiß) auch schon an ganz frühen IOD des 18 Jhrdts.

Viele Grüße,

Frank

21.11.07, 16:41:40

WOTAN

(Mitglied)

Hochinteressant, soweit ich weiß, gibt es auch so etwas (Anschraubkörbe) für Löwenkopfsäbel und Füsiliersäbel. Doch das hat nichts mit dem Thema IOD a/A zu tun.

Grüsse von Herman

26.11.07, 16:36:04

blacky21

(Mitglied)

Hier eine kleine Zusammenstellung zu diesem Thema.

08.05.19, 09:53:32
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder