B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

mario

(Administrator)

Hallo,
ich habe mich gestern noch mit einen Sammler unterhalten der sich nicht vorstellen kann, dass es sich bei diesem Teil um einen Kindersäbel handeln könnte.
Hersteller ist W.K.&C, Gl.720mm, Kl.565mm, Kb.20mm.
Für mich ist es ein Kavallerie-u.Artillerie-Offizier-Säbel mit glatter Montur "für Kinder". Wer sonst, soll so ein "Mini"getragen haben?
schaut auch hier
Spitze ist offensichtlich nichts ungewöhnliches.
Die Hülse ist aus irgend einer Masse (erinnert mich an Lineol-Figuren). Die Spitze ist nicht wirklich spitz (Foto)
Meinungen sind erwünscht.
Gruß Mario



123
24.07.13, 09:05:43

mario

(Administrator)

Weitere Gespräche haben folgendes gebracht, : es ist wohl kein Kindersäbel,
-so eine Griffhülse ist unbekannt
-es war des öfteren die Rede von einem Koffersäbel
Was ist ein Koffersäbel?
Gruß Mario


123
01.08.13, 22:41:19

Clouseau

(Mitglied)

Hallo mario,

den Begriff Koffersäbel / -degen habe ich jetzt schon lange nicht mehr gehört. Als ich mit der Sammelei anfing (also immerhin schon die 80-ger Jahre des vergangenen Jahrhunderts), tauchte das öfter auf. Gemeint waren immer diese Kinderwaffen.
Es wurde erklärt, dass die Herren Offiziere auf Reisen ihren Degen in einem Koffer mit sich führten. Die Koffer waren damals zwar größer als heute, aber einen ausgewachsenen Säbel bekam man da nicht rein. Deshalb eine Mini-Ausführung.
Ohne Seitenwaffe und das Portépée hätte sich kein Offizier auf der Straße blicken lassen (und durfte das auch gar nicht!). Und Zivil trug man nur ganz selten.

Ich halte das Ganze für Sammlerlatein. Mit diesem Unsinn wollte man offenbar diese Kindersäbel zu einer „richtigen Waffe“ machen, um mehr damit verdienen zu können (wobei man den tatsächlichen Gefechtswert eines Offizier-Säbels aus der Kaiserzeit auch nicht viel höher als den eines Kindersäbels ansetzen kann, das ist wohl auch klar).

Gruß
Clouseau


02.08.13, 09:38:33

mario

(Administrator)

Hallo Clouseau,
das ist mal eine Meinung die mir gefällt, dachte schon ich stehe mit meiner alleine da.
Für viele Sammler, mit den ich sprach, ist es ein Original.
Gruß Mario



123
02.08.13, 11:31:37

Zietenhusar

(Supporter)

Allein die Gesamtlänge ist für mich kein Indiz für einen Kindersäbel. Diese bestehen aus weichem "Trompetenblech", haben keine Schneide, sind am Klingenort auffällig rund und sehr leicht.

Nach fernmündlichen Qualitätsangaben, sowie den Bildern nach, als Besitzer von Kindersäbeln und durch Begutachtung weiterer Stücke, behaupte ich, daß der hier vorliegende Säbel eher nicht für Kinder gedacht ist/war.

KLICK

Widerrufe meine Meinung aber nach persönlicher Betrachtung und bei gegenteiliger Feststellung der mir bekannten Eigenschaften.

Gruß,
Thomas

03.08.13, 17:39:25

mario

(Administrator)

Rund sieht aber anders aus

Trotzdem Danke für Deine Meinung. Falls ich das "Ding" bei unserem nächsten Treffen noch haben sollte, kannst Du Dir ja mal ein ""Spitzen-Spielzeug-Säbel"" anschauen zwinkern und ich mir die Deiner Tochter.



Gruß Mario




123
04.08.13, 05:34:38

Zietenhusar

(Supporter)

Zitat von mario:
Rund sieht aber anders aus
Eben, sag ich doch. Was ist denn das überhaupt für eine eigenartige "Spitze" an Deinem Säbel?
Zitat von mario:
Falls ich das "Ding" bei unserem nächsten Treffen noch haben sollte, kannst Du Dir ja mal ein ""Spitzen-Spielzeug-Säbel"" anschauen zwinkern und ich mir die Deiner Tochter.
Letztgenannte werden noch eine Weile verbleiben. freuen

Gruß,
Thomas

04.08.13, 06:07:45
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder