B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Ausstellungsvitrine bei der Wehrtechnischen Studiensammlung (WTS) in Koblenz mit Messern von Victorinox.


www.seitengewehr.de
10.07.13, 00:19:25

ulfberth

(Zeugwart)

Victorinox-Militärmesser aus Holland, Dänemark und Deutschland.


www.seitengewehr.de
10.07.13, 00:23:17

ulfberth

(Zeugwart)

Die beiden Varianten für Nigeria


www.seitengewehr.de
10.07.13, 00:24:14

ulfberth

(Zeugwart)

Schweizer Offizier- und Soldatenmesser


www.seitengewehr.de
10.07.13, 00:25:33

joehau

(Mitglied)

Nur die beiden letzten Bilder zeigen dienstlich verausgabte Soldatenmesser
der Schweizerischen Armee. Die letzte Abbildung zeigt sehr schön die
Entwicklung des Soldatenmessers von 1891 bis 2007.

Die anderen Stücke links sind kommerzielle Messer.



Soldatenmesser M1890 - Schweizerische Armee

Am 06. 12. 1890 beschloss der Schweizerische Bundesrat, die Beschaffung
eines Messers mit integriertem Schraubendreher ( für das Gewehr M1889 ).
Wester & Co., Solingen lieferte die Probestücke. Da man die heimischen
Messerschmiede beteiligen wollte, wurde der Auftrag aufgeteilt. Neben
Wester&Co. kamen weitere Hersteller zum Zuge, darunter Karl Elsener, Schwyz.
Ein Messer kostete den Bundesrat 1,70 SFr.

Ab 1891 kamen die ersten 'Sackmesser' zur Truppe, die höheren Dienstgrade
konnten sich das Messer kaufen. In den Ausrüstungsnachweisen taucht
es als 'Soldatenmesser 90' jedoch erst Jahre später auf.

Das Soldatenmesser M1890 war genauso konstruiert wie das
darauf folgende Modell 1908, jedoch war es mit Holzgriffschalen
ausgestattet und die Klinge besaß noch keine Bowie-Spitze.



26.03.19, 21:41:24

joehau

(Mitglied)

Soldatenmesser M1908, 1.Variante - Schweizerische Armee


Klingenlänge: 75 mm
Masse: 122 g
Griffschalen: Fiber
Hersteller: Karl Elsener, Schwyz
Herstellungsjahr: 1931
Herstellungzeitraum 1.Variante: 1908 - 1950


Werkzeuge:

Messerklinge mit Bowiespitze, Schraubendreher, Dosenöffner, Marlspieker


Stempel:

Herstellermarke ELSENER SCHWYZ, Jahreszahl 31,
Abnahmestempelder Waffenkontrolle W - K über Schweizerkreuz


Ab 1951 wird das Soldatenmesser M1908 der 2.Variante ausgegeben.
Anstelle der Bowie-Spitze besitzt die Klinge jetzt eine Mittelspitze.
1954 - 1960 wird das Messer mit einer Rosette am Griffende gefertigt.
Danach folgt mit dem Soldatenmesser M1961 ein ganz neues Modell.

Die Soldatenmesser wurden von der Waffenkontrolle abgenommen.
'Sackmesser' ohne Jahreszahl und Abnahmestempel, oder Messer mit
weiteren/anderen als den genannten Werkzeugen, sind kommerzielle
Stücke. 'P' anstelle der Jahreszahl steht für 'Privat', d.h. dieses Messer
wurde nicht über die KTA (Kriegstechnische Abteilung) beschafft.


26.03.19, 22:18:02

joehau

(Mitglied)

Soldatenmesser M1908, 3.Variante - Schweizerische Armee


Hersteller: Karl Elsener, Schwyz
Herstellungsjahr: 1955
Herstellungzeitraum 3.Variante: 1954 - 1960


Werkzeuge:

Messerklinge mit Mittelpitze, Schraubendreher, Dosenöffner, Marlspieker


Stempel:

Herstellermarke ELSENER SCHWYZ, Jahreszahl 55,
Abnahmestempel der Waffenkontrolle W - K über Schweizerkreuz


Merkmal der 3.Variante des Soldatenmessers 08 ist der große
Hohlniet ( 'Rosette' ) am Griffende.

27.03.19, 21:17:08

joehau

(Mitglied)

Soldatenmesser M1961, 1.Variante - Schweizerische Armee

Herstellungsjahr: 1965
Klingenlänge: 70 mm
Masse: 72 g
Griffschalen: Alox rot
Herstellungzeitraum 1.Variante: 1961 - ca.1968


1961 erfuhr die Konstruktion des Schweizerischen Soldatenmessers
eine grundlegende Erneuerung, flacher, leichter und mit Alox-Griffschalen.
( Zeichnung 15384 der Kriegstechnischen Abteilung ) Diese werden aus
Aluminium gestanzt und mittels anodische Oxidation mit einer schützenden
Oberfläche versehen, die eingefärbt werden kann.

Die 4 Werkzeuge, Messerklinge mit Mittelpitze, Schraubendreher,
Dosenöffner und Marlspieker wurden beibehalten, der patentierte
Dosenöffner arbeitete nach einem neuen Prinzip und besitzt eine
kleine Schraubendreherklinge. Der große Schraubendreher hat
nun zusätzlich die Funktion eines Kapselhebers.

Die Griffschalen des Soldatenmessers 61 waren in der 1.Variante rot.
Angaben über den Herstellungszeitraum variiren. Das Realstück in Bild 5
zeigt, dass anscheinend die Alox-Griffschalen bis mindestens 1968 rot
waren. Es zeigt auch, dass sich die rote Eloxierung mit der Zeit abnutzte.



28.03.19, 21:03:26

joehau

(Mitglied)

Soldatenmesser M1961, 2.Variante - Schweizerische Armee

Hersteller: Karl Elsener, Schwyz
Herstellungsjahr: 1970
Klingenlänge: 70 mm
Masse: 72 g
Griffschalen: Alox silberfarben
Herstellungzeitraum 2.Variante: ca.1969 - 1976


Stempel:

Herstellermarke ELSENER SCHWYZ VICTORIA, Jahreszahl 70,
Abnahmestempel der Waffenkontrolle W - K über Schweizerkreuz
+ PAT. auf dem patentierten Dosenöffner


Nach den roten Griffschalen der 1.Variante wurden die
Alox-Griffschalen ca. ab 1969 nicht mehr eingefärbt.

30.03.19, 20:41:32

joehau

(Mitglied)

Soldatenmesser M1961, 3.Variante - Schweizerische Armee

Hersteller: Victorinox - Elsener, Schwyz
Herstellungsjahr: 1984
Klingenlänge: 70 mm
Masse: 72 g
Griffschalen: Alox silberfarben
Herstellungzeitraum 3.Variante: 1977 - 2008


Stempel:

Herstellermarke VICTORINOX SWITZERLAND STAINLESS ROSTFREI,
Jahreszahl 84, Abnahmestempel der Waffenkontrolle W + K


Die linke Griffschale der 3.Variante trägt ein farbiges Schweizerwappen
entsprechend der Zeichnung 15384 6b der KTA. Abmessung und
Bestückung blieben unverändert.



31.03.19, 01:39:13
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder