B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Black

(Mitglied)

Ich bin völlig unerwartet an ein Baker Rifle gekommen.
Bilder vom Verkäufer, schippert noch über den Teich.
Laut meiner Literatur M1800, ab 1815 laut Anweisung des Board of Ordonannce umgerüstet auf Tüllenbayonett, da die Schwertbayonette zuunhandlich waren.
Nebenbei waren sie der Treffsicherheit auch nicht förderlich-was bei einem Scharfschützengewehr wenig hilfreich ist.

Kann jmd was mit der Markierung auf der Kolbenplatte(?) anfangen?


25.06.13, 19:21:47

Black

(Mitglied)

Hmm..jetzt bekomme ich als Anmerkung auf einer anderen Seite das sei keine Baker, sondern ein frühes Jägergewehr.
Die Nr. auf Schaft und Lauf würde da passsen (1778)-aber die Form, die Stempelung der Schloßplatte, die Prüfstempel auf dem Lauf und die Anpassung sind 100% Baker.

Jmd eine Meinung dazu?

29.06.13, 19:09:49

corrado26

(Moderator)

Das ist mit Sicherheit keine Baker-Rifle, der Abzugsbügel und der Vorderschaft an der Mündung sind völlig verschieden.
Hier handelt es sich um eine der zahlreich produzierten sogenannten "Volunteer-Rifles", wie sie von vielen englischen Büchsenmachern wie Samuel Staudenmayer, Henry Nock oder S. Wallis im Regierungsauftrag gefertigt wurden.

Diese Waffen hatten alle 30' lange Läufe mit sieben Zügen. Freiwilligenverbände (Volunteers), welche auschließlich im Falle einer Invasion zur Heimatverteidigung aufgestellt werden sollten,"gaben 1799 ihre bisherigen Waffen ab und erhielten Gewehre mit gezogenen Läufen neuer Konstruktion, welche gut waren für größere Distanzen und deren Breitschwerter dazu gedacht waren, auch als Bajonett zu dienen".

corrado26

30.06.13, 11:34:07

Black

(Mitglied)

Zitat von corrado26:
Das ist mit Sicherheit keine Baker-Rifle, der Abzugsbügel und der Vorderschaft an der Mündung sind völlig verschieden.
Hier handelt es sich um eine der zahlreich produzierten sogenannten "Volunteer-Rifles", wie sie von vielen englischen Büchsenmachern wie Samuel Staudenmayer, Henry Nock oder S. Wallis im Regierungsauftrag gefertigt wurden.

corrado26


Lt "British military rifles" ist die Änderung am Vorderschaft die vorschriftsmäßige Änderung von 1815-da wurden die Baker von Schwert-auf Tüllenbajonett umgerüstet.

Die Bilder im Buch sind 100% deckungsgleich mit den Bildern oben.

Die Bezeichnung war M1800/1815-erst das M1823 war wieder mit der seitlichen Halterung fürs Bajonett versehen.

Was stört Dich am Abzugsbügel? Wenn ich Bilder vergleiche fällt mir da kein Unterschied auf?

30.06.13, 12:15:50

Black

(Mitglied)

Weitere Bilder-auf Bild 1 sieht man deutlich die Überreste des 1815 entfernten Bügels fürs Schwertbayonet.

Auf dem Schaft eine Herstellermarke TG unter Krone--kann das Thomas Gill sein?

Bild 3 die fürs M1800 typische unterteilte Patchbox, auf Bild 4 der gerade Abschluß des Griffbügels.
Spätere Modelle hatten einen abgerundeten Abschluß sowie einen geschlitzten Schaft um evtl. Wassser/Verunreinigungen in der Ladestockhalterung besser entfernen zu können.

Lauf und Schaft sind jeweils mit 1778 markiert-Herstellernummer??

31.10.13, 09:56:57

corrado26

(Moderator)

Also für mich sind die Abzugsbügel der unten dargestellten Baker-Rifles deutlich verschieden zum Abzugsbügel Deiner Waffe. Bei den Bakers ist die Spitze der Handauflage unten spitzwinklig und flach endend, bei Deinem Stück ist dieses Ende völlig anders ausgeformt.

Auf einem der beiden Bilder S. 125 ist eine auf Tüllenbajonett umgeänderte Baker zu sehen, aber auch deren Abzugsbügel ist typisch Baker und entspricht nicht Deiner Waffe. Für mich ist Dein Stück das, was ich in meinem ersten Post geschrieben habe.
corrado26

31.10.13, 11:39:37

Black

(Mitglied)

Ah-jetzt verstehe ich was Du meinst. Das Übersichtsbild ist von schräg unten aufgenommen,das verzerrt die Perspektive.
Ich bin erst morgen wieder zu Hause, schau aber da nochmal genau hin-ich hab dieses Detail nicht im Kopf, ich hab nur ein Bild vom Bügel von unten.

Als Link dabei 2 aktuelle Stücke-einmal eine rückgebaute Baker und einmal ein Volunteer-rifle. Die Volunteer unterscheidet sich deutlichst von meinem Rifle.



http://www.antiquearmsandarmour.com/current-stock/flintlock-long-arms/7885-new-stock-a-rare-pattern-1800-ordnance-baker/


http://www.antiquearmsandarmour.com/current-stock/flintlock-long-arms/7849-new-stock-a-fine-late-volunteer-flintlock-baker-rifle/


Allerdings machen einen beide Preise schwindelig ..

31.10.13, 13:17:56
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder