B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Im „Archiv für Waffen- und Uniformkunde“ veröffentlichte F. Rascher kurz nach dem ersten Weltkrieg einen bemerkenswerten Beitrag über das Hessen-Homburgische Militär.

Hier einmal die Zeichnung aus dem o. g. Beitrag und ein älteres Foto eines dieser Hirschfänger der Landgrafschaft Hessen-Homburg.

Gruß

ulfberth



www.seitengewehr.de
10.02.13, 18:19:53

ulfberth

(Zeugwart)

Auf den Bildern von Eckert/Monten noch die Schützen um 1835 mit einem früheren (?) Hirschfänger.


www.seitengewehr.de
11.02.13, 00:11:07

Karlf39

(User)

freuen

Anbei einige Detailfotos eines solchen Stückes.

Gesamtlänge 750 mm,
Klingenlänge 625 mm,
Klingenbreite 31,1 mm
Klingenstärke 7,4 mm
Laufring Innen-Durchmesser 21,9 mm
Leider fehlen Drücker und Feder bei dem Stück.
Das Stück trägt auf dem Klingenrücken die Signatur des Hersellers S&K
1865 endete die Parnerschaft von Schnitzler und Kirschbaum.

24.02.13, 22:04:32

Karlf39

(User)

weitere Bilder


24.02.13, 22:35:47

Karlf39

(User)

noch einige Bilder

24.02.13, 22:38:45

ulfberth

(Zeugwart)

Danke für die interessanten Bilder!

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
25.02.13, 17:35:34

limone

(Super-Moderator)



     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
25.02.13, 21:54:43
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder