B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

limone

(Super-Moderator)

Hessen-Kassel - Dragonerpallasch 1740

Schön ist es, wenn man als regionaler Sammler auf ein Stück aus älterer Zeit trifft - in diesem Fall auf einen Pallasch der landgräflich hessischen Kavallerie aus dem Jahr 1740.

Das Gemälde des Hessen-Kasseler Dragoners, auf dem die Form des Gefäßes sehr schön abgebildet ist, stammt von David Morier (1705-1770) und befindet sich heute in der Royal Collection Windsor.

Eine Abbildung des Morier-Gemäldes findet sich in:
Uwe Peter Böhm: Hessisches Militär - Die Truppen der Landgrafschaft Hessen-Kassel 1672-1806. Hrsg.: Deutsche Gesellschaft für Heereskunde e.V., Beckum 1986.


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
27.01.13, 19:29:30

limone

(Super-Moderator)

Die Maße:
Pallaschlänge: ~104 cm
Klingenlänge: ~89,7 cm
Klingenbreite: 42 mm
Klingenstärke: 10 mm

Auf der Klinge beidseitig:
"1740
Diemar'sches Wappen unter Adelskrone
"

sowie die Inschrift:
"General
der hessischen
Cavallerie
von Diemars
Regiment
"

Die Abzeichnung des Morier-Gemäldes aus:
Hans Bleckwenn: Europa kämpft in Flandern. Die Morier-Bilder in Windsor Castle in: Zeitschrift für Heereskunde Heft 208/1966, S. 166ff.

Die Tuschezeichnung der Klingeninschrift von Dieter Schulze aus: Gerhard Große-Löscher und Paul Scharlé:
Ein Pallasch des Dragonerregiments Diemar der Landgrafschaft Hessen-Kassel, ein außergewöhnlicher Waffenfund in: Waffen- und Kostümkunde
Heft 1/2011 S.21ff.


Grüße

Carsten



     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
27.01.13, 20:47:36

mario

(Administrator)

Super Teil,
Glückwunsch und Danke fürs zeigen.Was ist das auf der Rückseite? Daumenring?
Preußen hat ein ähnliches Teil, ist aber für mich kein rankommen traurig .
Gruß Mario


123
27.01.13, 21:05:22

limone

(Super-Moderator)

Zitat von mario:
Glückwunsch
Danke! freuen

Zitat von mario:
Daumenring?
Daumenring.


Daten des Regiments:

1704 Aufstellung des Regiments (6 Kompanien) durch den Obristen von Hanstein im Zuge der Verstärkung der hessischen Truppen im Spanischen Erbfolgekrieg

1706 Chef: Oberst J.A. v. Sachsen-Anhalt

1713 Chef: Oberst Ernst Hartmann von Diemar. Die 6 Kompanien werden zwar bei Kriegsende reduziert, bleiben aber bestehen

1728 9 Kompanien

1731 Reduzierung auf 6 schwache Kompanien

1735 Chef: GenMaj A.H. v. Graeffendorff

1738 Chef: GenLt Ernst Hartmann von Diemar, General der Kavallerie, scheidet 1740 aus und wird kaiserlicher Feldmarschall

1740 Chef: Oberst Christian Ludwig von Isenburg-Birstein, GenLt, 1756 Kommandeur des hessischen Corps in England, 1757 Abschied

1742 6 Kompanien, 1749: 47 Unteroffiziere (incl. Trompeter) und 235 Reiter, insgesamt 282 Mann (ohne Offiziere und Regimentsstab)

Aus: Rudolf Witzel in: Dr. Ingo Kroll M.A. (Hrsg.): Hessen-Kassels Regimenter in der Alliierten Armee 1762, Norderstedt 2007, S. 182f.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
27.01.13, 21:20:14

limone

(Super-Moderator)

Zitat von limone:
1740 Chef: Oberst Christian Ludwig von Isenburg-Birstein, GenLt, 1756 Kommandeur des hessischen Corps in England, 1757 Abschied


freuen


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
27.01.13, 22:18:37

infanterieoffizier

(Mitglied)

Ein Traum! Besonders aus der Zeit und in dem finde ich noch sehr ordentlichen Zustand.

Danke fürs Zeigen freuen

27.01.13, 22:24:13

limone

(Super-Moderator)

Der Artikel zum Pallasch von Gerhard Große-Löscher und Paul Scharlé:

Ein Pallasch des Dragonerregiments Diemar der Landgrafschaft Hessen-Kassel, ein außergewöhnlicher Waffenfund

in: Waffen- und Kostümkunde Heft 1/2011 S.21ff.


mit freundlicher Genehmigung des Verfassers.

Teil 1:


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
04.02.13, 18:57:55

limone

(Super-Moderator)

Teil 2.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
04.02.13, 18:59:32

limone

(Super-Moderator)

Als Ergänzung ein Ölgemälde des Regiments-Chefs, gesehen im Schloss Friedrichstein:

"Generalleutnant Ernst Hartmann, Freiherr von Diemar (1682-1754)
Gemälde von unbekannter Hand
Leihgabe der Kurhessischen Hausstiftung
[Inv. Nr. L 937]"





     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
01.03.18, 16:39:43
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder