B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

John Doe

(unbekannt)

auf dem Klingenrücken: WOOLLEY und R

auf der Klinge: Towerabnahme

auf der inneren
Seite der Parierstange: F.53.

auf der Scheide Innenseite: F.53. und WOOLLEY

04.11.12, 19:52:52

John Doe

(unbekannt)

weitere Bilder

04.11.12, 19:54:03

Clouseau

(Mitglied)

Hallo John Doe,

Bitte Fotos und Maße des Faustriemens nachreichen.

Gruß
Clouseau

07.09.13, 12:54:39

John Doe

(unbekannt)

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Ich konnte nun den Faustriemen
fotografieren. Du siehst Clouseau - niemals ganz vergessen.

Ob der nun original englisch ist, kann ich nicht sagen. Er war aber an dem Säbel dran.

Beste Grüße!

01.12.13, 18:49:48

KiBuch

(verstorben)

Gibt es neue Erkenntnisse über den Faustriemen?

Grüße, Michael

03.12.13, 19:13:39

Clouseau

(Mitglied)

Hallo John Doe,

vielen Dank für die Bilder. Es bleibt ein interessantes Stück, das ich aber auch jetzt noch nicht zuordnen kann.

Wenn der Lederriemen mit seinem ungewöhnlichen Muster mal schwarz gewesen sein könnte und der Quast aus schwarzen/dunklen Fransen besteht, dann könnte es sich um einen Faustriemen der hessischen Artillerie vor 1868 (s. "Kreutz", S. 26) handeln.
Auf jeden Fall fehlt leider die obere gehäkelte (?) Abdeckung beim Kranz, anhand derer man die Batterie bestimmen könnte, und der Schieber (in Hessen gab es lt. Kreutz zu unterschiedlichen Zeiten glatte und geflochtene Schieber).

04.12.13, 17:23:57
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder