B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

sonjar

(Mitglied)

Hallo Forum, folgende vor Jahren erworbene Marine - Steinschloßpistole möchte ich zur Ansicht vorstellen. Vollschäftung, vermutlich Nußbaum mit geringer Schaftverschneidung und Hornabschluß. Der Griffrücken ist mit einer Silbereinlage u. den Initialien " N.A.P " versehen. Die eiserne Schloßplatte mit Hahn ist leicht gewölbt, auffallend ist die unterteilte Pulverpfanne mit einer Öffnung zum Abfließen des Regenwassers. Der von kantig in rund übergehende Bronzelauf, mit glatter Seele u. Kanonenmündung, ist unterbrochen von einer querverlaufenden Hohlbahn mit Perlenschnurbegrenzung. Auf die Laufoberseite, ist der Name " Engelhard " eingraviert. Der Knauf, Abzugbügel, Gegenplatte u. Ladestockpfeife sind aus Messing hergestellt u. mit floralen Verzierungen versehen. Herstellungsjahr etwa 1770 / 80 ?! Gesamtlänge ca. 30 cm. Kaliber ca. 13mm. Weiterführnde Hinweise, wie immer gerne. Gruß, Sonjar

12.06.12, 17:42:38

Murat

(Mitglied)

Hallo Sonjar,

möglicherweise könnte es sich bei dem Hersteller um J.B.Engelhard handeln, der lt. Stöckel Band 1 um 1810 in
Nürnberg tätig war.

Gruß Murat


Si unus qui molestia, vix repuit ad arborem
se putat esse aquila, tam habet est errorem.

12.06.12, 19:50:04

sonjar

(Mitglied)

Hallo Murat, danke für Deinen Hinweis ... freuen Gruß, Sonjar

13.06.12, 08:31:45
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder