B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Balkon

(User)

Säbel ohne Scheide über alles 940 mm lang,am Fehlschliff 34 mm breit und 6 mm dick.Die Klinge ist reichlich Ziseliert.Wer kann die Zeichen entziffern oder sonst irgendwo zuordnen? Gruss Rudolf

15.02.12, 17:18:03

ulfberth

(Zeugwart)

Hallo Rudolf,

der Löwe ist der Löwe Judas. Und hier sind wir dann beim Wappen des Kaiserreichs Abessinien (Äthiopien) - dem der Säbel zuzuordnen ist.

Solche Säbel wurden u. a. auch von Solinger Herstellern gefertigt. Es würde mich auch nicht wundern, wenn auf der Fehlschärfe ein diesbezüglicher Hersteller eingeschlagen wäre.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem interessanten Stück.

Gruß

ulfbert


www.seitengewehr.de
16.02.12, 00:02:20

ulfberth

(Zeugwart)

Leider findet sich auf die Schnelle kein allzu ergiebiges Informationsmaterial. Die hier wiedergegebene Beschreibung bezieht sich auf das Jahr 1914.

Selbst in der italienischen Blankwaffenliteratur wird das Thema nur am Rande gestreift.

Das Kaiserreich Abessinien bezog die Neubewaffnung vorzugsweise aus Deutschland und England. Während der Kolonialzeit kamen italienische Waffen ins Land.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
16.02.12, 09:28:28

Balkon

(User)

Leider habe ich keine Stempel gefunden. Kann man das Ding zeitlich irgendwo zuordnen? Gruss Rudolf

17.02.12, 12:53:43

Zietenhusar

(Supporter)

Hallo Rudolf,

nachdem ulfberth, wie so oft, innerhalb kurzer Zeit nach der Fragestellung die Antwort zur Herkunft geklärt hat, kann man, wenn man kurz zur Geschichte des Landes nachliest, den Zeitraum zwischen 1896 und 1931, eventuell auch noch etwas danach, in Betracht ziehen.

Die Bezeichnung "Ding" ist etwas abwertend.

Gruß,
Thomas

17.02.12, 13:17:18
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder