B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

CharlyOli

(User)

Hallo,

wir haben ein älteres landwirtschaftliches Anwesen gekauft.
Auf dem Heuboden haben wir einen alten Degen gefunden.
Klingenlänge ca. 49 cm. Es ist "WK & C." eingraviert.

Kann mir von Euch jemand folgende Fragen beantworten:

- Was ist das genau für eine Waffe
- ca. Herstellungsjahr
- von welchen Personen wurde diese Waffe getragen
- ca. Wert.
- wo darf man solche Waffen verkaufen? (Ebay...?!)

Anbei einige Bilder.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Gruß
CharlyOli

13.01.08, 13:15:46

limone

(Super-Moderator)

Hallo CharlyOli,

bei dem gezeigten "Degen" handelt es sich um ein in Solingen hergestelltes Seitengewehr, ein Modell aus der 2. Hälfte des 19. Jh. mit verbogener Parierstange.

Könntest Du uns bitte noch ein Foto des Griffrückens (die schmale Hinterseite des Griffes) einstellen?
Gibt es Ziselierungen auf der Klinge oder Stempel auf dem Klingenrücken, der Parierstange dem Griff oder den Metallbeschlägen der Scheide? Falls ja, wären Fotos hilfreich.

Gruß

limone


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
13.01.08, 14:25:56

Zietenhusar

(Supporter)

Hallo CharlyOli,

willkommen im Forum. Ich bin kein Experte kurzer Seitengewehre, möchte mich aber dennoch kurz dazu äußern.

Was ist das genau für eine Waffe?
Ein vom Träger privat beschafftes Infanterie-Seitengewehr 71 (Modell 1871)

ca. Herstellungsjahr?
Grob gesagt ab 1871. Genau sagen kann man es, wenn entsprechende Stempelungen fehlen, nicht. Man kann die Zeit aber anhand des Herstellerstempels Wk&C (Weyersberg, Kirschbaum und Co.) eingrenzen.

von welchen Personen wurde diese Waffe getragen?
Da hoffe ich auf Antworten von anderen.

ca. Wert?
Kann man nicht einschätzen, da die Summen, die man bereit ist dafür zu bezahlen, sehr stark schwanken. Angebot und Nachfrage... Das SG ist nicht mehr so gut erhalten (verbogene Parierstange, Klingenvernickelung mit Fehlstellen, verrostete Drückerfeder), deshalb eher keine hohen Beträge.

wo darf man solche Waffen verkaufen? (Ebay...?!)
Nein, bei Ebay darf man sowas nicht anbieten, da Blankwaffen zu den dort verbotenen Artikeln gehören. Du kannst es hier, im entsprechenden Bereich "Verkauf" (weiter unten im Forum) anbieten, oder in einer entsprechenden Waffen-Auktionsplattform.

Gruß,
Thomas

13.01.08, 14:42:12

Schwertfeger

(Mitglied)

Zitat von Zietenhusar:

von welchen Personen wurde diese Waffe getragen?
Da hoffe ich auf Antworten von anderen.


Dieses Modell war Standardwaffe bei einer Reihe von Truppen zu Fuß (z. B. Infanterie, Pioniere, Trainsoldaten im Ordonnanzdienst, aber auch Landwehr usw.).

Diese privat beschaffte Waffe durfte nur außerhalb des Dienstes geführt werden.

Gruß

Schwertfeger


"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)
13.01.08, 14:52:49

CharlyOli

(User)

Hallo!
Danke für Eure ausführlichen Antworten.

Wie von limone gewünscht stelle ich nochmals einige Fotos rein.

Gruß
CharlyOli


Vorankündigung: Ich werde das Seitengewehr in den nächsten Tagen in den "Verkaufsbereich" des Deutschen-Blankenwaffenforums stellen.
Bin für jedes Angebot dankbar!



13.01.08, 18:39:35
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder