B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Zietenhusar

(Supporter)

Zitat von Spolei:
Was haben die Streifen auf dem linken Ärmel des Uniformrockes für eine Bedeutung?
Hallo Andreas,

da ich diese Frage nicht beantworten kann, reiche ich sie weiter. Vielleicht kennt sich ein Reichswehr-Kundiger da besser aus.

Gruß,
Thomas

25.01.09, 17:28:49

ulfberth

(Zeugwart)

Zitat von Spolei:
Hallo Zietenhusar,
... Was haben die Streifen auf dem linken Ärmel des Uniformrockes für eine Bedeutung?
Gruß Andreas


Schießauszeichnungen mit dem Winkel der Scharfschützenklasse.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
25.01.09, 19:19:15

Spolei

(Mitglied)

Hallo Ulfberth,
auf Schießauszeichnungen wäre ich hier nicht gekommen.
Was waren die Voraussetzungen zur Erlangung eines solchen Winkels und mit welchen Waffen wurde er geschossen?
Gibt es dafür ein Dokument?
Gruß Andreas

26.01.09, 06:48:51

ulfberth

(Zeugwart)

Zitat von Spolei:
Hallo Ulfberth,
auf Schießauszeichnungen wäre ich hier nicht gekommen.
Was waren die Voraussetzungen zur Erlangung eines solchen Winkels und mit welchen Waffen wurde er geschossen?
Gibt es dafür ein Dokument?
Gruß Andreas


Moin Spolei!

Nichts, was man mit wenigen Zeilen hier wiedergeben könnte. Das Thema wird aber ausgiebig behandelt - und jeweils mit einem Quellenverzeichnis abgerundet - in:

Adolf Schlicht und Jürgen Kraus; Die deutsche Reichswehr, Vienna 2005.

Sowie

Adolf Schlicht und Jürgen Kraus; Die Uniformierung und Ausrüstung des deutschen Reichsheeres 1919 bis 1932, Ingolstadt 1987.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
26.01.09, 09:26:13

old_swords

(Mitglied)

Auf der Klingenrücken hat keine andere Markierungen?, Ersatz?

Grüße
Janusz


Grüße

Janusz
09.01.11, 23:03:57

limone

(Super-Moderator)

Der gültige Truppenstempel stammt aus der Reichswehrzeit:
9. Batterie (III. schwere Abteilung in Itzehoe) des 2. (preußischen) Artillerie-Regiments, Säbel Nr. 11.

Der gelöschte Stempel (den ich nicht ganz lesen kann) bezieht sich wohl auf eine leichte Munitions-Kolonne.

Findet sich der gleiche Abnahme-Stempel wie auf dem Klingenrücken auch auf der Unterseite der Parierstange, an Griffring, -kappe usw.?


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
09.01.11, 23:21:27

blacky21

(Mitglied)

Möchte hier einen Art.mannschaftssäbel (abgen.1904)vorstellen ,dessen Truppenstempel seltener sei dürfte.
15.A.F.B.37.- 15.Fußart.rgt.Bespannungsabteilung Waffe Nr.37.
ich habe Bespannungsabteilung genommen auf Grund der hohen Waffennummer.Gibt es andere Vorschläge?

18.10.15, 12:10:01

Koppel1944

(Mitglied)

steht mMn für Kommando der Fußartilleri-Brigande

18.10.15, 12:29:56

Gost

(Mitglied*)

Der Säbel hat leider auch keine Truppenstempel aus der Kaiserzeit.
Gruß Gost

09.01.18, 22:27:04

Gost

(Mitglied*)

Maschinen-Gewehr-Zug des Reiter-Regiment Nr.17 Waffennummer 28.
HIER kann man etwas über das Regiment erfahren und unter "Waffen" etwas über einen "M.G.Zug"
Gruß Gost

13.01.18, 12:20:54
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder