B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

In den letzten Jahren wurden wiederholt sogenannte "Thüringische Polizeioffizier-Säbel" angeboten und auch verkauft.

Problematisch ist dabei, daß ein solches Stück auch als „Thüringen Gendarmeriesäbel um 1917“ Eingang in einen Katalog gefunden hat: Sonderausstellung von 2005 des Museums für Regionalgeschichte, Schloß Friedenstein (Gotha) "Mit Gott für Fürst und Vaterland - Das Militär der mitteldeutschen Kleinstaaten von 1815 bis 1918".

Dieser mit ziselierte Säbel trägt auf dem äußeren Parierstangenlappen einen schreitenden Löwen im Schild, der fälschlicherweise Thüringen zugeschrieben wurden.

Nun gibt es das Land Thüringen aber erst ab dem 1. Mai 1920. Es beinhaltete die Thüringischen Staaten Sachsen-Weimar-Eisenach, Sachsen-Gotha, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen und den Volksstaat Reuß. Das Landeswappen wurde aber erst am 7. April 1921 verliehen und zeigt sieben silberne Sterne – für die 7 Länder – auf rotem Grund.

Die Form des Wappens nach 1933 mit Hakenkreuz bzw. der Löwe des Freistaates Thüringen dürfte hier sicherlich auch keine Rolle spielen.

Wie aus dem bulgarischen Wappen ersichtlich ist, trägt der Löwe zusätzlich eine kleine, fast unscheinbare Krone. Was nun nicht wirklich in die Zeit nach Auflösung der Monarchie paßt.

Wie aus den hier wiedergegebenen Bilder aber hervorgeht, handelt es sich dabei um das Bulgarische Staatswappen und bei dem Säbel folglich um einen bulgarischen Offiziersäbel.

Gruß

ulfberth




www.seitengewehr.de
22.06.11, 15:59:35
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder