B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

audipower

(User)

Hallo
ich wollte mal fragen was ich da als Beifang mit bekommen habe?

Hoffentlich könnt ihr mir helfen.
Danke

Edit Admin (04.04.2013): Extrahiert aus einem Thema mit unterschiedlichen Blankwaffen.

25.05.11, 15:08:46

excalibur

(Moderator)

hallo. soweit ich das erkennen kann ist es ein dt. ausgehbajonett.

25.05.11, 16:47:40

ulfberth

(Zeugwart)

Zitat von excalibur:
hallo. ... ein dt. ausgehbajonett.


... der Feuerwehr im III. Reich.

Gruß

ulfberth



www.seitengewehr.de
25.05.11, 17:25:46

audipower

(User)

Was hat es zu bedeuten wenn auf dem Bajo nix drauf ist ?

Ich bin um eure Hilfe sehr dankbar
Gruß Steffen

26.05.11, 17:00:43

excalibur

(Moderator)

hallo. wenn auf dem bajo nix drauf ist, dann hat es keine herstellermarkierung. macht nichts, denn hergestellt ist es eh schon. was die säurereinigung angeht, würde ich dich bitten, dieses zu unterlassen, denn wenn du das machst, kannst du die teile wegwerfen auch gleich. am besten so lassen, bis jemand eine ordnungsgemäße reinigung durchführen kann. wenn möglich nur einölen.

26.05.11, 18:31:19

joehau

(Mitglied)

Das gezeigte Stück heißt Feuerwehr-Faschinenmesser.

'Bajonett' heißt es auf keinen Fall, man kann
es ja nicht einmal aufpflanzen !

Der Zustand ist denkbar schlecht. Die Vernickelung
am Griffkopf ist größtenteils abgerieben, man sieht
schon das Eisen darunter. Die originalen, gewaffelten,
schwarzen Kunststoffgriffschalen fehlen und sind durch
selbstgebastelte ersetzt worden.

So sollte das aussehen:

09.09.13, 00:12:36

blacky21

(Mitglied)

Hier mal zwei andere Beispiele.Feuerwehr Faschinenmesser lange Ausführung.Das erste FM ist ein amtlich ausgegebenes Stück(FW BERLIN 1913),das zweite Exemplar, mit Säge ist ein Extrastück.Anscheinend wechselte der FW-mann zur Wehrmacht u.entfernte aus Sparsamkeit nur das hintere Ende der Parierstange.

17.11.14, 09:54:22

joehau

(Mitglied)

Zitat von blacky21:
... Das erste FM ist ein amtlich ausgegebenes Stück(FW BERLIN 1913),
das zweite Exemplar, mit Säge ist ein Extrastück.Anscheinend wechselte
der FW-mann zur Wehrmacht u. entfernte aus Sparsamkeit nur das hintere
Ende der Parierstange.


Die 1913 ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Waffen Nr.,
nicht etwa die Jahreszahl.

Ob der hintere Parierarm mit Absicht aus Sparsamkeit entfernt wurde, weiss
man nicht, denkbar ist es. Andererseits kostete ein Extra SG nur 5 - 6 RM.

17.11.14, 21:04:35

blacky21

(Mitglied)

Mit Sicherheit kann man sagen,daß 1913 die Waffennummer ist.Die höchste Nr.,die ich bis jetzt hatte war die 2000.Unter 1000 habe ich noch kein Stück ermitteln können.

18.11.14, 08:42:01

blacky21

(Mitglied)

Trägerhinweise von Eickhorn.

18.11.14, 09:11:08
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder