B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Pauker

(Mitglied)

Alexander Werth, Solingen

In Schreibschrift auf Füsilier Säbel M 1826 aus der Regierungszeit W IV.
also 1840 -1861
A. Werth
Solingen
und auf Blankwaffen des III. Reiches als Stempel

26.12.10, 19:22:58

Zietenhusar

(Supporter)

Zitat von Pauker:
In Schreibschrift auf Füsilier Säbel...
Mit Foto von der Inschrift macht es mehr Freude.

09.07.11, 05:54:14

mario

(Administrator)

Zitat von Pauker:


Füsilier Säbel M 1826 aus der Regierungszeit W IV.



Hallo,
mich würden Bilder vom FOS interessieren und woran Du es festmachst, dass er aus der Zeit W IV. bzw.FW IV ist.
Gruß Mario


123
09.07.11, 12:55:18

Pauker

(Mitglied)

Soeben erst zurück – hier die Fotos

18.07.11, 16:42:51

Pauker

(Mitglied)

Sorry, zu schnell abgeschossen

18.07.11, 16:54:52

mario

(Administrator)

Danke,

Gruß Mario


123
18.07.11, 17:06:29

Pauker

(Mitglied)

1. Bild: FWR unter Königskrone
2. Bild: Übergang Griffbügel / Parierstange: Verzapfung sichtbar,

3. Bild: Hersteller A. Werth am Klngenansatz

4. Bild: Reichsadler unter Krone auf der gegenüberliegenden Klingenseite
in gleicher Höhe wie die Herrscherinitiale

5. Bild Klingenrücken: unten links deutliche Damaststruktur, vermute hier
jedoch der Zeit entsprechend "Raffinier- oder Gärbstahl mit damast-
ähnlicher Struktur., Vergl. Sachse, Band 3

6. Bild: zeigt die Schäden der Klinge, vermutlich durch die Lederscheide
entstanden (Gerbsäure) oder Fingerspuren – immer schön die Initiale
angetippt – ohne Handschuh.... die Harnsäure leistet wahre Wunder...

Die Klinge habe ich 6 Monate in Feinmechaniker-
öl, dann in Motoröl eingelegt – keine Rostlösung.
Jetzt mit Restaurateurin gesprochen, die für Museen Ausgrabungen
von jeglicher Korrosion befreit. Die hat über die Ölbehandlung nur den Kopf
geschüttelt. "Das klappt so niemals"

Das Stück bringt mich noch zur Verzweiflung.
Ich möchte den mattierten Klingengrund
möglichst erhalten.
Der Elektrolyse also der Reinigung "porenblank" stehe ich skeptisch
gegenüber. Das wäre wohl zuviel des Guten. Bitte Meinung. Wie verfahren??
Poren mit Kristalinwachs auffüllen??

Viele Grüße
Pauker

18.07.11, 17:17:36

limone

(Super-Moderator)

Zitat von Pauker:
4. Bild: Reichsadler unter Krone auf der gegenüberliegenden Klingenseite
in gleicher Höhe wie die Herrscherinitiale

Ich kann es auf dem Foto nicht richtig erkennen, aber es sollte der Preußenadler sein.

Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
18.07.11, 18:24:02

limone

(Super-Moderator)

Weitere Fotos zu dem o.a. Füsilier-Säbel:

Hier klicken.

"A. Werth - Solingen" findet sich auch auf dem Klingenrücken dieses Roßarzt-Säbels.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
18.07.11, 19:03:08

limone

(Super-Moderator)

Zitat von Pauker:
Alexander Werth, Solingen

Ich vermute:

Abraham Werth, nach Cronau und Schlesinger ab 1847 in Solingen tätig.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
18.07.11, 22:59:00
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder